Anzeigen
 

Der Ostersonntag gehört dem Dorfmuseum!

Nicht ohne Grund: Hat doch der Osterhase dort seine Spuren hinterlassen. Auf jeden Fall hat der Görlitzer Anzeiger den Tipp gegeben, am Nachmittag des Ostersonntags auf dem Hof des Markersdorfer Dorfmuseums besonders aufmerksam zu sein.

Bunter Familiennachmittag

Für die Zeit ab 14 Uhr hat Museumspädagogin Angelika Langner einen bunten Nachmittag für die ganze Familie angekündigt: "Zuerst erfreuen die Deutsch-Paulsdorfer Rüberzahlkinder mit österlichem Brauchtum, außerdem warten schon viele tierische und musikalische Gäste. Gegen 15 Uhr beginnt das Puppenspiel im Wohnhaus, in der Hasenschule sind Unterrichtsstunden zu erleben, in denen es um 'Hasenwissen' geht."

Nicht zu kurz kommen auch das Bemalen der Ostereier, eine Osterhasenolympiade und das Osterhasenbasteln. Die Erwachsenen können sich auf eine gemütliche Runde bei Kaffee und Kuchen freuen.

Postkarten-Sonderausstellung

Unbedingt ansehen sollte man sich die neue Sonderausstellung, die als Ostergruß eröffnet wird: Gezeigt werden Postkarten aus der Sammlung Hubert Kreisch, die das Landleben im vorigen Jahrhundert darstellen und interessante Einblicke vermitteln.

Hingehen!

Nicht nur die Museumsmitarbeiter und ihre helfer, sondern auch die Hühner, die Kaninchen, Pony Oskar, die Schafe und Lämmchen und das Museumskätzchen sind schon gespannt, wer da alles am Ostersonntag, 5. April 2015, aus Stadt und Land den Weg ins Dorfmuseum Markersdorf findet.