Anzeigen
 

Rückblick der Volkssolidarität

Die Zeit scheint schneller zu vergehen, denn das Jahr 2015 gehört nun schon der Vergangenheit an. Ein kurzer Rückblick auf das Vereinsleben der Volkssolidarität von Jauernick-Buschbach zeigt, dass erneut einige gemeinsame Stunden für die Mitglieder organisiert wurden.

In einem Lichtbildervortrag am 15. Aprl 2015 machte uns Herr Haase mit Landschaften in Schweden bekannt. Beim Beschauen der friedlichen Natur kommt die Erinnerung, dass dieses Land schon seit Jahrhunderten in keinen Krieg verwickelt war.

Am 17. Juni 2015 erlebten wir bei einer Halbtagesfahrt einige Schönheiten unserer Oberlausitz. Nach dem Mittagstisch in Oppach waren unsere Ziele der Umgebindehaus-Park und die Kirche in Cunewalde. Abgeschlossen wurde dieser Tag im Faktorenhof Eibau.

Am 27. August 2015 feierten wir das Sommerfest im Garten des Sankt-Wenzeslaus-Stiftes in Jauernick. Bei Kaffee und Kuchen begleitete uns Herr Friebe mit bekannten Liedern und Weisen. Auch gab es am Glücksrad etwas zu gewinnen und zum Abschluss eine Bratwurst vom Grill. Das Wetter spielte an diesem Tag voll mit, sodass die Voraussetzung für eifrige Gespräche an den Tischen gegeben war. Der Besuch von Wespen hielt sich in Grenzen, niemand wurde gestochen, nur gestört.

Das Treffen aller Mitglieder am 17. Oktober 2015 war ein besonderes Fest, nämlich 70 Jahre Volkssolidarität. An der dekorativ gestalteten Tafel verfolgten die Teilnehmer zu Beginn die Ehrung langjähriger Mitglieder. Dieses Mal war unsere Karin selbst eine von den Ausgezeichneten - wohl zu ihrer eigenen Überraschung. Mit ihren Helferinnen leistet sie einen entscheidenden Beitrag dafür, dass Miteinander - Füreinander nicht bloße Worte bleiben. Ihre langjährige Tätigkeit als Vorsitzende unseres Vereins und ihr Engagement für die Sache, findet damit eine würdige Anerkennung. Der Beifall aller Gäste bekräftigte die gute Idee ihrer Helferinnen.

Nach dem Abendessen folgte ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm. Der Solomusiker U. F. Schmidt sorgte mit seinen ansprechenden Liedern und Vorträgen für Stimmung und aktives Mitmachen. Es waren wieder ein paar schöne Stunden, die körperliche Beschwerden und Sorgen verdrängten.

Inzwischen wurde der Dezember und damit Weihnachten erreicht. Mit der alljährlichen Weihnachtsfeier endeten die geselligen Veranstaltungen für das Jahr 2015.

Für ihren Einsatz und ihre Bemühungen zum Wohl der Mitglieder und Ruheständler möchte ich, auch im Namen aller Teilnehmer, unseren rührigen Helferinnen vom Ortsausschuss ein herzliches Dankeschön aussprechen. Unser Dank gilt auch den edlen Spendern, dem Berggasthof und dem Sankt-Wenzeslaus-Stift. Sie alle haben ihren Anteil am Gelingen der gemeinsamen Vorhaben.

Nach 70 Jahren Waffenruhe in Deutschland ist die derzeitige Entwicklung auf der Welt besorgniserregend. Mögen uns die zunehmenden Zerwürfnisse und Kriege unter den Menschen verschonen, damit wir, bei angemessener Gesundheit, zuversichtlich auf das Jahr 2016 schauen können.

Heinz Schindler

Nach einem Beitrag im Schöpsboten, Ausgabe Januar 2016.

Aktuelles aus Jauernick-Buschbach


 
 

Bilder aus Jauernick-Buschbach