Anzeigen
 

Bürgermeister Dezember 2016

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Markersdorf! Und da ist sie wieder - die Weihnachtszeit. Eigentlich freut man sich schon das ganze Jahr darauf - und doch kommt sie dann immer völlig überraschend und eigentlich viel zu schnell. Und dann kommen auch wieder diese Fragen, habe ich denn schon alles, wer wünscht sich was, ist alles vorbereitet und werden meine Überraschungen auch bei den Beschenkten ankommen?


"Weihnachten ist nicht nur eine besinnliche Zeit,
in der wir über die Geschichte nachdenken,
sondern auch über all die Menschen, die uns besonders nahestanden oder von denen wir etwas lernen konnten.

An Weihnachten einfach mal all jenen Danke sagen, die uns begleitet und unterstützt haben, ist ein besonderes Weihnachtsgeschenk."

Monika Minder (*1961), Autorin

In unserer gegenwärtigen "Konsumgesellschaft" wird es sowieso immer schwerer, die richtigen Geschenke zu finden. Eigentlich bekommt man ja schon das ganze Jahr über, was man sich wünscht. Und wer kann denn schon noch mit einem Wunsch warten. Computer an, nachgeschaut, bestellt und schon wenige Tage später liegt der Wunsch im Briefkasten.

Ob man es dann wirklich braucht, stellt sich oft erst später raus. Aber man kann es ja komplikationslos zurückschicken und sich etwas anderes bestellen. Und darum greift man meist zu dem modernen Trick - Geld zu schenken und die Beschenkten können sich dann selbst etwas kaufen. Leider fehlt dabei die Spannung beim Auspacken.

Da bin ich doch schon froh, wenn die Enkel noch Spaß am Basteln haben und viele Eltern und unsere Kindereinrichtungen das auch aktiv fördern. Manchmal wird es zwar schwierig, für alle Bastelarbeiten einen würdigen Platz zu finden, doch wenn man dann mit den Fragen konfrontiert wird, wo denn der Kastanienigel, das Papiergespenst oder das "Gemälde" einer Zweijährigen geblieben ist, dann wird man auch selbst wieder erfinderisch.

Und ich möchte auch diese knisternde Spannung nicht missen. Irgendein kleines Geschenk, von dem der andere nichts weiß und bei dem man den Wunsch nur im Laufe des Jahres aufgeschnappt hat, sollte es schon sein.

"Weihnachten ist kein Zeitpunkt und keine Jahreszeit, sondern eine Gefühlslage. Frieden und Wohlwollen in seinem Herzen zu halten, freigiebig mit Barmherzigkeit zu sein, das heißt, den wahren Geist von Weihnachten in sich zu tragen."
Calvin Coolidge (1872 - 1933), 30. Präsident der USA


Aber noch viel wichtiger als die Geschenke ist die Atmosphäre der Weihnachtzeit. Kerzenschein, wohlriechende Düfte (egal, ob Glühwein oder Räucherkerzen), Plätzchenbacken und das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern - das ist Weihnachten.

Für uns kommen noch der Besuch von Weihnachtsmärkten, die Christnacht in der Kirche und seit ein paar Jahren der Besuch des Krippenspiels im Dorfmuseum dazu. Wichtig ist es, zusammen zur Ruhe zu kommen. Das schafft nur die Weihnachtszeit!

In diesem Sinne wünsche ich allen Bürgern unserer Gemeinde eine schöne, harmonische und friedliche Weihnachtszeit und einen gesunden Rutsch ins Jahr 2017.

Dann warten wieder so viele Herausforderungen auf uns, dass wir uns allen die schöne Zeit der Weihnacht gönnen sollten.

Ihr Bürgermeister

Thomas Knack