Anzeigen
 

Markersdorfer Neujahrstreffen spiegelt lebendige Gemeinde wieder

Zum Jahresbeginn zusammenzukommen, das hat in Markersdorf Tradition. Diesmal bot das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr im Ortsteil Gersdorf den Rahmen. Zur zweistündigen Veranstaltung am Vormittag des 7. Januars 2017 konnte Bürgermeister Thomas Knack (Foto links) rund hundert Gäste begrüßen.

Der Einladung zum Neujahrstreffen waren viele Bürger aus der Gemeinde gefolgt, die das Gemeindeleben im Ehrenamt und in Vereinen prägen. Als Gäste begrüßte Bürgermeister Knack außerdem Landrat Bernd Lange, Kreishandwerksmeister Dr. Knut Scheibe, den Vorstand der Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien Sven Fiedler, den Vorstandsvorsitzenden des Markersdorfer Unternehmerverbandes Rolf Domke und nicht zuletzt die Ortsvorsteherin des gastgebenden Ortsteils Gersdorf Christine Sommer.
Der Görlitzer Landrat Bernd Lange war ein besonders gern gesehener Gast, denn durch die gemeinsame Umsetzung der Baumaßnahmen für einen Gehweg an der B6 mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LaSuV), dem Landkreis und Gemeinde kann die Gemeinde Markersdorf ca. 15.000 Euro Eigenmittel sparen.

Landrat Bernd Lange (links) rief in seinem Grußwort die Gemeinden im Landkreis zum Zusammenhalt auf und würdigte die Entwicklung in Markersdorf.
Landrat Bernd Lange (links) rief in seinem Grußwort die Gemeinden im Landkreis zum Zusammenhalt auf und würdigte die Entwicklung in Markersdorf.
Der Landrat wünschte für das neue Jahr mehr Frieden in der Welt. Die Markersdorfer Einwohner könnten stolz auf ihre Gemeinde und das hier Erreichte sein. Einen wichtigen Beitrag leiste das Ehrenamt; wer sich so für das Gemeinwesen engagiere, verdiene ausdrückliches Lob.
Unternehmerverband hat sich neu aufgestellt
Rolf Domke und Bürgermeister Knack.
Rolf Domke und Bürgermeister Knack.
Rolf Domke führt seit der Neuwahl des Vorstands im November 2016 als Vorstandsvorsitzender die Geschicke des Unternehmerverbands Markersdorf.

In seinem Grußwort ging er darauf ein, dass die Leistungen der Unternehmen, der Vereine und der Verwaltung noch besser zur Imagebildung für die Gesamtgemeinde genutzt werden müssen. Ein solider Gemeindehaushalt brauche die Kombination mit Bekanntheit und positivem Image, um als Gemeinde erfolgreich agieren zu können.

Ideen für das Feuerwehrhaus
Hartmut Eichler
Hartmut Eichler
Das Neujahrstreffen im Gebäude der Gersdorfer Freiwilligen Feuerwehr war die Steilvorlage für Hartmut Eichler von der eichler & heinrich ingenieurbüro GbR, Ideen für eine erweiterte Nutzung des Hauses durch den Ortschaftsrat und Vereine vorzustellen. Mit dem dafür erforderlichen Umbau würden sich auch die Bedingungen für die Feuerwehrleute verbessern.

Im Ortsteil Friedersdorf hat die Gemeinde Markersdorf ein solches Projekt unter viel ehrenamtlicher Beteiligung bereits erfolgreich realisiert.

Preisverleihung zum Fotowettbewerb 2016
Gabriela Dernbach, im Hintergrund das Siegerfoto.
Gabriela Dernbach, im Hintergrund das Siegerfoto.
Mit Spannung erwartet worden war die Auswertung des Fotowettbewerbs 2016 "In Markersdorf zu Hause". Über den ersten Preis konnte sich Gabriela Dernbach aus dem Ortsteil Deutsch-Paulsdorf freuen. Ihr am Teich aufgenommenes Winterbild mit Großvater, Enkel und Schwan erhielt mit Abstand die meisten Punkte der Jury, die aus Mitgliedern des ehrenamtlichen Redaktionsbeirats des Schöpsboten, Amtsblatt und Dorfzeitung von Markersdorf, bestand.

Den zweiten Platz belegte Harald Elmer mit der Aufnahme "Frostiger Morgen", die seinen heimatlichen Ortsteil Jauernick-Buschbach zeigt. Der "Blick auf den Schwarzberg" von Ole Thies kam schließlich auf den dritten Rang.

Mit viel Beifall wurde die Preisverleihung zum Fotowettbewerb verfolgt.
Mit viel Beifall wurde die Preisverleihung zum Fotowettbewerb verfolgt.
Die Sieger des Fotowettbewerbs dürfen sich über Gutscheine freuen, die in Markersdorf ansässige Gastronomen freundlich zur Verfügung gestellt haben: Das Hotel Marschall DuRoc in Holtendorf, der Berggasthof Jauernick-Buschbach und der Gasthof "Zur Brauerei" in Markersdorf. Die Initiatoren des Fotowettbewerbs, Cindy Hielscher vom Lausitzer Heimatverlag und Thomas Beier von beiermedia.de, möchten sich dafür auch im Namen der Wettbewerbsteilnehmer noch einmal recht herzlich bedanken!

Außerdem hatte sich die Jury entschieden, angesichts der vielen qualitätsvollen Bilder - zum Wettbewerb wurden von 21 Teilnehmern insgesamt 72 Bilder eingereicht - drei Annerkennungsurkunden zu vergeben. Diese erhielten Thomas Hübner für sein Bild "Kirschallee", Günter Meier für seine Aufnahme von der Arbeit in der Kartoffelhalle und Peter Leicher für sein stimmungsvolles Foto der Landeskrone "Im Sommer".

Die prämierten Bilder sollen nach und nach im Schöpsboten vorgestellt werden.
Kindergartenkinder sorgen für Begeisterung
Für viel Begeisterung sorgten Markersdorfer Kindergartenkinder mit einem kleinen Theaterstück, Rezitation, Gesang und Tanz. Etliche Teilnehmer des Treffens äußerten sich erstaunt, zu welch Leistungen die kleinen Markersdorfer fähig sind und wie sicher, vor allem aber mit viel Spaß, sie ihr Programm darboten. Dafür dürfen sich die Kinder und ihre Erzieherinnen des Dankes des Publikums sicher sein!

(Die Redaktion bittet um Verständnis dafür, dass Fotos vom Auftritt der Kinder online nicht gezeigt werden.)

Das Markersdorfer Neujahrstreffen dient auch dem Austausch über Ideen und Vorhaben.
Das Markersdorfer Neujahrstreffen dient auch dem Austausch über Ideen und Vorhaben.
Die unkomplizierte Atmosphäre des Neujahrstreffens erlaubte es den Teilnehmern, schnell ins Gespräch zu kommen, auch mit Ansprechpartnern, die normalerweise nur schwierig persönlich erreichbar sind.

Mit angeregtem Gedankenaustausch klang das 2017er Neujahrstreffen der Gemeinde Markersdorf aus.

Thomas Beier

Aktuelles aus Gersdorf


 
 

Bilder aus Gersdorf