Anzeigen
 

Jauernicker Zeitfenster und Sanierung des Betkreuzes

Mit der 1050-Jahr-Feier von Jauernick-Buschbach im Jahr 2017 soll an bedeutende Gebäude aus der Geschichte der Ortschaft erinnert werden. Zu diesem Zweck sollen im Ort Tafeln - die Jauernicker Zeitfenster - angebracht werden, die an die Historie der jeweiligen Gebäude und Standorte erinnern.

In Zusammenhang mit dem Jubiläum soll auch das stark verwitterte Betkreuz, das vor der Friedhofsmauer steht, denkmalgerecht saniert werden. Es gilt als Zeugnis für die über Jahrhunderte gelebte konfessionsübergreifende Jauernicker Kirchengeschichte.
IMAGE_ALT
Die Sanierung wird von der die Gemeinde Markersdorf gemeinsam mit dem Ortschaftsrat Jauernick-Buschbach, den Ortschronisten und dem Jauernick-Buschbach e.V. durchgeführt. Dafür wurde ein Fördermittelantrag für das LEADER-Gebiet "Östliche Oberlausitz" gestellt.

Die Jauernicker Zeitfenster. insgesamt 29 Stück im Format von etwa 50 x 40 Zentimetern, sollen bis zum Jubiläum der Ortschaft Ende Mai 2017 aufgestellt sein. Dank ihrer wetterfesten Ausführung verbleiben sie auch nach dem Jubiläum auf Dauer an den Gebäuden oder den Orten früherer Bebauung.

Die Sanierung des Kreuzes wird sich danach im Sommer anschließen.

Die aktuellen Aktivitäten schließen sich an jene aus dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" an. Die Ortschaft soll auf diese Weise weiter gestaltet werden, damit die zahlreichen Gäste und Besucher hier viel erleben können und Zugang zu interessanten Informationen erhalten.
Das Foto von Harald Elmer zweigt den Blick über den unteren Teil der Jauernicker Kirschalle und den Berzdorfer See bis hin zum Riesengebirge.
Das Foto von Harald Elmer zweigt den Blick über den unteren Teil der Jauernicker Kirschalle und den Berzdorfer See bis hin zum Riesengebirge.
Mit dem St. Wenzeslaus-Stift, dem Berggasthof und etlichen Ferienwohnungen lockt die oberhalb des Berzdorfer Sees gelegene Ortschaft zahlreiche Besucher und Feriengäste an.
IMAGE_ALT

Aktuelles aus Jauernick-Buschbach


 
 

Bilder aus Jauernick-Buschbach