Anfang September 2017 baggerte der Bauhof für den Gewässerunterhalt ein 150 Meter langes Teilstück des Schöpses in Gersdorf aus. Das Ufer wurde abschnittweise mit Granitsteinen befestigt, Bäume und Sträucher wurden verschnitten und die Uferböschung gemäht. Für den Zulauf des Brauteichs errichteten die Mitarbeiter eine Staustufe.

Bereits Ende August mähten die Bauhofmitarbeiter die Straßenränder entlang der Ortverbindungsstraße Markersdorf - Friedersdorf, im Gewerbegebiet Markersdorf sowie in den Ortslagen Jauernick-Buschbach, Gersdorf und Friedersdorf.

In Holtendorf, Markersdorf und Friedersdorf wurden Straßennamen-Schilder aufgestellt, die Herrnhuter Straße erhielt Zusatzschilder. In Gersdorf und Holtendorf mussten Pfosten gerichtet werden.

Auch an der Außenanlage des zukünftigen Markersdorfer Kindergartens, der im Oktober eröffnet wird, legte der Bauhof mit Hand an.
IMAGE_ALT
Eine neues Schaukelgerüst und eine Balancierstrecke, aber auch verschiedene Schuppen und noch brauchbare Spielgeräte aus dem alten Kindergarten werden vom Hausmeister der Kindergärten, Herrn Künzel, in Zusammenarbeit mit dem Bauhof aufgestellt bzw. umgesetzt.

Nach einem Bericht der Markersdorfer Bauverwaltung in der Oktoberausgabe des Schöpsboten.