Anzeigen
 

Bürgermeister Januar 2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Markersdorf! Lassen Sie mich auch dieses Jahr erst einmal allen Bürgern, Freunden und Gästen der Gemeinde Markersdorf ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018 wünschen. Viele gute Vorsätze haben wir uns in den letzten Tagen des alten Jahres wie immer zurechtgelegt. Vielleicht werden wir auch im neuen Jahr einige davon umsetzen. Wir nehmen es uns auf jeden Fall, wie immer, natürlich wieder vor.


"Wenn wir nicht zusammenarbeiten, werden wir für
unsere Probleme auch keine Lösungen finden!"

Dalai Lama (*1935)

Viele gute Vorsätze haben wir uns in den letzten Tagen des alten Jahres wie immer zurechtgelegt. Vielleicht werden wir auch im neuen Jahr einige davon umsetzen. Wir nehmen es uns auf jeden Fall, wie immer, natürlich wieder vor.

Das Zitat am Anfang des ersten Berichtes 2018 hat die Gemeinde mit den Weihnachtsgrüßen vom Landrat Bernd Lange erhalten. In einer Zeit, welche mehr von Forderungen nach Veränderungen geprägt ist, wird es umso wichtiger, darauf hinzuweisen, dass nur Geschlossenheit Erreichtes auch erhalten kann. Im Verhältnis Bund - Land - Kreis - Kommune kann es nicht nur um eine ständige Kostenverschiebung zu Lasten der Kommunen gehen.

Mir ist es langsam müßig, immer wieder zu hören, dass wir auf relativ hohem Niveau jammern, aber es ist einfach die Tatsache. In vielen Bereichen des normalen Lebens geht es uns wirklich sehr gut! Da ist es nur normal, dass dies vielen nicht mehr reicht und mehr gefordert wird. Das geht aber auch nur bis zu einem bestimmten Punkt und dann wird man erschrocken sein. Es wird zukünftig wichtig sein, auch mal wieder etwas Zufriedenheit zu demonstrieren.

Lassen Sie mich in diesem Zusammenhang einen kleinen Rückblick auf die Vorweihnachtszeit werfen. Für mich, und nach einigen Gesprächen in der Gemeinde auch für viele andere, war das Krippenspiel im Dorfmuseum ein echter Höhepunkt und eine sehr schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit. Neben der Bewunderung für das besondere Thema und die hervorragende Umsetzung war es für mich sehr angenehm, wie viel Zuversicht und Freude aus den herrlich geschminkten Gesichtern der Akteure strahlten.

Jeder hat sich in irgendeiner Weise schon mit der Weihnachtsgeschichte beschäftigt. Wer hat sich denn aber wirklich schon einmal vor Augen geführt, was Maria und Josef auf dem Weg nach Bethlehem erlebten? Wie die Tiere sich dem Zug anschlossen und ihre eigenen Bedürfnisse zurückstellten, um dem Paar auf ihrem Weg zu helfen, das war schon beeindruckend.

Wenn ein Löwe mit einem Lämmchen Hand in Hand friedlich die Gemeinschaft begleitet, dann ist das schon wegweisend. Und dann als Fazit die Frage der Moderatorin: Warum können wir Menschen das nicht? Warum machen wir es uns oft so schwer, friedlich und freundschaftlich miteinander umzugehen? Diese Frage ist ein guter Vorsatz für mich und ich werde sie mir so oft wie möglich vor Aussprachen, Versammlungen und Treffen stellen!

Diesen Zusammenhalt wollen wir in unserer Gemeinde auch wieder demonstrieren. In gemeinsamer Abstimmung zwischen Gemeinderat und Unternehmerverband werden wir wieder den traditionellen
  • Öffentlichen Neujahrsempfang der Vereine, Unternehmen, Bürger, Freunde und Verwaltung der Gemeinde Markersdorf
    am Freitag, dem 12. Januar 2018, 18 Uhr,
    in der Mehrzweckhalle "via regia" Markersdorf
durchführen. Die Einladungen sind an alle Vereine, Einrichtungen, Unternehmen und Partner verschickt worden. Sollten wir jemanden vergessen haben, dann fühlen Sie sich durch diesen Bericht eingeladen.
Im Alltag dient die via regia-Halle der Grundschule Markersdorf und Vereinen als Sporthalle
Im Alltag dient die via regia-Halle der Grundschule Markersdorf und Vereinen als Sporthalle
Bitte denken Sie aber daran, uns eine kleine Rückmeldung bis spätestens zum 4. Januar 2018 zu senden, damit wir auch für alle einen Sitzplatz bereitstellen können. Lassen Sie uns die Gespräche der vergangenen Neujahrsempfänge fortführen. Für Getränke, einen Imbiss und eine kulturelle Umrahmung ist gesorgt!

Ihr Bürgermeister
Thomas Knack