Anzeigen
 

Arbeiten des Bauhofes im Dezember 2017

Seit Ende November reparierten die Bauhofmitarbeiter Straßenbankette und Wegeflächen in Holtendorf, Markersdorf, Gersdorf und Deutsch-Paulsdorf mit Fräsgut und Mineralgemisch. Daneben wurden auch Schlaglöcher mit Kaltasphalt verfüllt. Große Mengen des bisher angefallenen Baumverschnitts (ca. 100 Kubikmeter) wurden dank leistungsfähiger gemieteter Technik (Foto) binnen kürzester Zeit zu Holzschnitzeln verarbeitet.

Im gesamten Gemeindegebiet reinigten die Mitarbeiter des Bauhofes 525 Gullys und ca. 300 Meter Kastenrinnen (allein hierfür mussten 2.000 Schrauben gelöst und anschließend neu verschraubt werden).

An der Ortsverbindungsstraße Markersdorf-Friedersdorf und am Kreuzberg wurde die Straßenbeschilderung ergänzt. In Vorbereitung auf den Winterdienst befüllten die Bauhofmitarbeiter Streugutbehälter neu bzw. setzten sie um.

In Friedersdorf, Jauernick-Buschbach, Markersdorf, Pfaffendorf sowie im Schlosspark in Gersdorf wurden weiterhin Sturmschäden beseitigt (Baumfällung und Beräumung). Auch zwei Fenster im Pfaffendorfer Schloss waren durch den Sturm zu Bruch gegangen und mussten repariert werden.

An der Betonstraße zwischen Friedersdorf und Paulsdorf beseitigten die Bauhofmitarbeiter eine wilde Müllkippe: Unbekannte hatten hier Haushaltsgeräte (Fernseher, Gefrierschrank, Staubsauger) illegal entsorgt.

Am Friedersdorfer Wasser (in der Nähe des Elsner-Teiches) kam für 2017 ein letztes Mal der Bagger zum Einsatz.

Abschließend bedanken wir uns gemeinsam mit dem Bauhofleiter Matthias Meyer im Namen des gesamten Bauhofteams bei allen Bürgern, Agrarbetrieben und Feuerwehren für die Unterstützung bei der Grasmahd an Straßenrändern, Gräben, Gewässerläufen, Teichen und sonstigen Flächen.

Nach einem Bericht der Markersdorfer Bauverwaltung im Schöpsboten, Ausgabe Januar 2017.