Anzeigen
 

Tourismus

Markersdorf ist - wie seine Ortsteile - ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Oberlausitz und für den Besucher der Stadt Görlitz, der auch die ländliche Idylle gleich vor den Toren der Stadt zu schätzen weiß.

Für Kraftfahrer ist Markersdorf ist unmittelbar an die Bundesstraße B6 angebunden, die B115 und die Autobahn A4 sind in wenigen Minuten ereichbar.

Das sanfte Hügelland, durchzogen von verkehrsarmen glatt asphaltierten Straßen, ist für den Radfahrer, auf den interessante Ziele wie die Landeskrone, der Berzdorfer See, Ackerbürgerstadte und abgelegene Waldwege warten, wie geschaffen. Selbstverständlich sind auch das historiche Görlitz und der immer interessanter werdende polnische Teil der Europastadt gut mit dem Fahrrad erreichbar.

Gerade an heißen Sommertagen wissen es viele Görlitz-Besucher und Reisegesellschaften zu schätzen, nach einem langen Tag in der Stadt abends die gute Landluft in Markersdorf zu genießen. Dass Übernachtungen hier oft genug deutlich preiswerter und vor allem ruhiger sind als in der Stadt liegt auf der Hand.

Per Auto oder Motorrad sind aus ganz Markersdorf weitere Ziele wie

- das Zittauer Gebirge,
- das Lausitzer Bergland mit seinen Umgebindehäusern,
- die Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft,
- die Kulturinsel Einsiedel
- die Neiße mit Gelegenheit zum Schlauchbootfahren,
- das Iser- und das Riesengebirge in Polen,
- die Königshainer Berge,
- der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau,
- der Saurierpark in Kleinwelka,
- der Löbauer Berg mit dem gusseisernen Aussichtsturm,
- die historischen Städte wie Löbau, Zittau und Bautzen,
- das durch seine Brüdergemeine berühmte Herrnhut
- heimelige Kleinstädte wie Bernstadt und Weißenberg
- und - dank Autobahn - die Stadt Dresden

ausnahmslos binnen einer Stunde erreichbar.

Markersdorf wird von mehreren Buslinien bedient, als Eisenbahnanbindung ist in Markersdorf der Bahnhof Gersdorf oder der Bahnhof in Görlitz zu empfehlen.


Aktuelles aus Markersdorf


 
 

Bilder aus Markersdorf