Anzeigen
 

Leben in Gersdorf

Gersdorf schließt sich als Bachreihendorf beiderseits des Weißen Schöps nordostwärts an Deutsch-Paulsdorf in einer Gesamtlänge von etwa 3,5 km an. Es wird von der Bahnlinie Reichenbach-Görlitz etwa in der Mitte durchschnitten, wo sich auch der Bahnhof befindet. Die Feldmark grenzt im Norden und Osten an Markersdorfer Fluren, im Südosten und Süden an Friedersdorf, im Westen an Reichenbacher Flurstücke.

Am südlichen Ortsausgang erhebt sich der Kremsberg mit etwa 280 Metern, während die mittlere Seehöhe des Ortes bei 250 Meter liegt. Den Namen Kremsberg leitet Kühnel in "Die slawischen Flur-und Ortsnamen" (NLM Band 66, Seite 233) von slawisch "kremy", krement - Kiesel, ab, also Steinberg. Tatsächlich wurde hier in früheren Jahren Basalt für den Straßenbau gebrochen.

Neben dem Sportplatz betreibt der "Tennisfreunde Gersdorf e.V." eine moderne Tennisanlage.

Nach einem Text von H. Israel


Aktuelles aus Gersdorf


 
 

Bilder aus Gersdorf