Anzeigen
 

Sehenswert

Sehenswert

Restauriertes Fachwerkhaus in Friedersdorf

Dieses mit viel Liebe zum alten Detail im ehemaligen Baustil wieder aufgebaute Wohnhaus wurde bis zu ihrem Tode von Frau Ella Krauß bewohnt.

Das Gebäude ist etwa 360 Jahre alt, genaue Unterlagen sind nicht vorhanden. Dieser Fachwerkbaustil, den man als "Langständerbau" bezeichnet, ist älter als der Baustil des Umgebindehauses und wurde in dieser Form bis ins 19. Jahrhundert angewendet. Der Originalzustand ist aus dem obenstehenden Foto zu ersehen. Zum "Langständerbau" zitiere ich: "Als ältere Gefügeart gilt der Langständerbau. Die Ständer gehen bei dieser Bauart von dem Fundament bis zur Dachkante durch; es gibt also keine außen ablesbare Nahtstelle zwischen Erd- und Obergeschoss." (- Zitat aus: "Umgebindesünden" von Manfred Gerner und Adrian Hehl. Herausgeber: "Deutsches Zentrum für Handwerk und Denkmalpflege - Deutsche Bundesstiftung Umwelt) Obwohl dieser Baustil in der sächsischen Denkmalschutzliste eingetragen ist, wurden keine Fördermittel ausgereicht. Das Fachwerk ist in Lehmbau-weise mit Strohdämmung und innerem Lehmputz ausgeführt. Außen fand Kalkverputz Verwendung. Herrn Enrico Jentsch und seiner Lebensgefährtin gebührt Dank für die aufwändige Restauration und für die freundlichen Auskünfte. Herbert Kunth

Foto: Herr Jentsch, Herr Kunth