Asphaltierte Straßen und ein gutes Radwegenetz machen Unternehmungen per Rad zum Fahrvergnügen. Hinzu kommt eine Vielzahl besuchenswerter Ziele, sowohl im Ort als auch im Umland (vom Oberlausitzer-Schlesischen Dorfmuseum in Markersdorf über das Granitabbaumuseum in den Könighainer Bergen und das Reichenbacher Freibad bis hin zu entfernteren Zielen wie dem Erlichthof in Rietschen mit seiner Wolfsstation, gelegen am Rande der Heide- und Teichlandschaft, und vielem anderen mehr - siehe "Umland").

Die beschilderten Radwege führen durch das sanfte Hügelland, durch endlose Felder und stille Wälder, durch freundliche Dörfer und heimelige Kleinstädte - eine ganze Region lädt ein, entdeckt zu werden!

Die zentrale Lage in der Oberlausitz, die gute Anbindung auch zu den "großen" Radwegen wie dem Froschradweg und dem Oder-Neiße-Radweg, die Stadtnähe zu Görlitz sowie die günstigen Übernachtungsmöglichkeiten und der technische Service im Ort machen Markersdorf zur idealen Verweil- und Ausgangsbasis für den Fahrrad-Touristen.