Anzeigen
 

Aus der Markersdorfer Sportwelt

Die Markersdorfer Ortschaften erfreuen sich eines regen Sportlebens. Die Meldungen der Sportseiten des Schöpsboten vom März 2018 hat markersdorf.de zusammengefasst.

Tennis, Fußball und Angeln

Für die Tennisfreunde Gersdorf nennt Sportfreund Rolf Domke mit 1, 8, 43:8 und 265:96 zunächst konkrete Zahlen, um sie anschließend zu erklären:
IMAGE_ALT
"Die 1 steht für den 1. Platz in der Liga, die 8 für 8 erzielte Punkte von 8 möglichen, die 43:8 steht für gewonnene Spielsätze in dieser Wintersaison, die 265:96 für gewonnene Spiele. Die zweitplazierte Mannschaft hat 4:2-Punkte, 26:9 gewonnene Sätze und 181:104 gewonnene Spiele. Da reißt die noch ausstehende Begegnung nichts mehr. In dieser Winterrunde spielen wir gegen Mannschaften aus Pulsnitz, Pirna, Kreischa, DD-Zschachwitz und Sebnitz. Diesen Erfolg erspielten unsere Herren Thomas Buch, Andreas Stöckmann, Andreas Hille, Dieter Heise und Stefan Lorenz. Alle Achtung!"

Auch beim LSV Friedersdorf geht es um den Ball, wenn auch ungleich größer. Die LSV-Herren sind bereits im Spielbetrieb und der Nachwuchs beginnt im März wieder mit dem Spielen im Freien, berichtet Katja Stübner in ihrem Beitrag und freut sich: "Viele spannende Partien erwarten uns. Hoffen wir auf schönes Wetter, verletzungsfreie und auch erfolgreiche Spiele!"
Für die B-Junioren des LSV ging es im Februar 2018 in die Endrunde der Görlitzer Hallenkreismeisterschaft - mit Erfolg: Die Spielgemeinschaft Friedersdorf/Gersdorf wurde verdient Hallenmeister 2017/2018. Katja Stübner: "Der LSV ist stolz auf seine B-Junioren und die Trainer Solak, Hoffmann, Waschkau und Mertin und gratuliert!"
Der LSV-Jugendwart P. Maywald ist als "Fußballheld 2018" ausgezeichnet worden und darf im Mai eine Reise nach Barcelona antreten, wofür er sich recht herzlich beim Fußballverband Oberlausitz und seinem LSV Friedersdorf bedankt hat.
Übrigens sucht der LSV Friedersdorf dringend neue Betreuer, die engagiert und loyal sind, gern Verantwortung übernehmen und Spaß am Fußball haben, außerdem ehrenamtliche Helfer.
IMAGE_ALT
Das runde Leder rollt ebenso beim SV Grün-Weiß Gersdorf, wo für die Fußballer das lange Warten auf die zweite Halbserie vorbei ist. "Die letzten Wochen und Monate haben wir mit Hallenfußball verbracht, ob beim Training, bei Turnieren oder den Hallenmeisterschaften", ist im Beitrag von Steffen Weber zu lesen, der von einer Hallenmeisterschaft den größtmöglichen Erfolg meldet: Die B-Junioren der Spielgemeinschaft LSV/Grün-Weiß konnten ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.
Wenn das Wetter ordentliche Platzverhältnisse zulässt, soll beim SV Grün-Weiß Gersdorf der Ball ab März wieder im Freien rollen.

IMAGE_ALT
Für den Angelsport in der Großgemeinde Markersdorf steht der Angelverein Gersdorf OG XI. Mit einem "Petri Heil, liebe Vereinsmitglieder!" beginnt Vorstand N. Neumann seinen Beitrag im Schöpsboten. Er weist auf das nahende Frühjahr hin, weshalb jetzt die Angelgerätschaften in Ordnung gebracht werden sollen.
Passend zum Frühjahrsbeginn können die Jahresangelberechtigungen für den Quitzdorfer Stausee erworben werden und zwar dienstags und freitags von 16 bis 18 Uhr in der Geschäftsstelle des Anglerverbands Görlitz auf der Hospitalstraße 13-16. "Voraussetzung dazu ist die Mitgliedschaft im Anglerverband Görlitz e.V., ein gültiger Fischereischein und das gültige Fangbuch der Ortsgruppe für 2018. Diese Dokumente müssen mit vorgelegt werden", erläutert der Vorstand. Die Jahreskarte inklusive der Nachtangelberechtigung kostet 25 Euro (Kinder 15 Euro) und muss bar bezahlt werden. Weil eine unterschrift zu leisten ist, muss jeder Angelfreund seine Karte selber abholen.
Ein abschließender Hinweis des Vorstands des Angelvereins Gersdorf: "Beachtet bitte die besonderen Fangbegrenzungen und Maße (Hecht, Zander und Barsch) für die Raubfischsaison!"

Aktuelles aus Markersdorf


 
 

Bilder aus Markersdorf