Anzeigen
 

Step-by-Step zum Werbeerfolg mit Flyern

Gewerbegebiet Markersdorf
Gewerbegebiet Markersdorf
Die Zahl der Existenzgründer geht auch im Landkreis Görlitz zurück. Hauptursachen sind der relativ gute Arbeitsmarkt einerseits und andererseits der immer schwieriger werdende Markteintritt für Selbständige. Wer den Schritt in die Selbständigkeit dennoch wagt, für den ist ein ausgefeiltes Marketing entscheidend, um die anvisierten Kunden auch tatsächlich zu erreichen.

Vor allem Jungunternehmen - gern auch Start-Ups genannt - setzen mit ihrer Werbung - befeuert von Fortschritten im DSL-Ausbau per Kabel und WLAN wie in Markersdorf - vor allem auf die digitalen Medien. Das Einbinden von Werbung in Seiten wie Facebook oder Twitter, einen Werbeintegration in Apps und mehr hat für sie immer wieder oberste Priorität. Doch dieses Marketing erreicht nicht unbedingt alle potenziellen Kunden.

Je nachdem, welche Zielgruppe gewonnen werden soll, kann es erfolgversprechend sein, neben digitalen Aktivitäten auch traditionelle, gewissermaßen handfeste Werbung in Form von Druckerzeugnissen zu verteilen. Ein besonders praktisches Werbemittel stellt dabei das Flyer drucken lassen dar. Er lässt sich kinderleicht verteilen, in diversen Geschäften oder Unternehmen auslegen oder direkt auf Messen für Interessenten zugänglich machen.

Vorteile des Flyers

Doch nicht nur die bereits genannten Punkte zählen als große Vorteile der handlichen Werbeblätter. Vielmehr lassen sich Flyer innerhalb weniger Tage vollkommen fertigstellen. Vom Design bis hin zum Druck in massenhaften Stückzahlen vergeht in großen spezialisierten Unternehmen meist nur kurze Zeit. Dies macht den Flyer besonders flexibel einsetzbar für neue Produkte, Dienstleistungen oder Aktionen.

Weil ein solches Werbemittel direkt wirkt, kann es gut genutzt werden, um den Erfolg einer Werbeaktion zu messen. Man druckt beispielsweise einen Rabattcoupon auf die Flugblätter: Im Handumdrehen ist messbare, ob nach der Verteilung des Flyers die Verkaufszahlen der rabattierten Produkte in die Höhe schnellen.

Das Ziel nicht aus den Augen verlieren

Um einen ansprechenden Flyer zu gestalten, sollte immer folgende Aspekte im Blick bleiben:

Der Flyer muss in einem handlichen Format erscheinen. Klein, leicht verstaubar und anregend ist der Leitfaden, dem jedes Flugblatt folgen sollte. Der mögliche Kunde soll einen ersten Eindruck vom Unternehmen oder vom Produkt erhalten. Wenn weiteres Interesse besteht und mehr Informationen gefordert werden, können weiterführende Broschüren ausgehändigt oder mit detaillierten Angeboten zugeschickt werden.

Außerdem sollte ein Flyer inhaltlich so gestaltet sein, dass er universell, also besonders flexibel verwendet werden kann. Er sollte beispielsweise nicht auf eine bestimmte Messe zugeschnitten sein. Auch ist ein eher zeitloses Design zu bevorzugen, mit dem sich das Unternehmen auch noch in einigen Jahren identifizieren kann. So kann das Werbemittel zu den unterschiedlichsten Anlässen verteilt werden.

Wer unterschiedliche Alterszielgruppen ansprechen möchte, sollte grundlegende Gestaltungsregeln enhalten. Dazu gehört ein ausgewogenes Bild-Text-Verhältnis, zudem muss jedes Bild ausreichend klar vom Text getrennt sein, den besonders ältere Menschen benötigen eine klar lesbare Schrift in ausreichender Größe.

Werbeausgaben optimieren

Trotz aller Vielfalt von Ansprüchen an ein wirksames Werbemittel sollte der Preis nie aus dem Fokus geraten. Das Ziel sind eher kostengünstige Exemplare (Stückkosten). Bei zu geringen Druckauflagen steigen die Kosten je Exemplar und der Werbetreibende überlegt dann, ob er den "teuren" Flyer überhaupt herausgeben sollte, was den erwünschten Werbeeffekt natürlich konterkariert.

Pfiffige Unternehmer optimieren ihre Einsparungspotenziale und nutzen das eingesparte Geld für weiterführende Werbemittel wie Broschüren, Plakate oder Anzeigen. We nach dem Motto "Weniger ist mehr" arbeitet, dem gelingt es sicherlich, einen kostengünstigen und dennoch effektiven Flyer zu gestalten und damit Kunden zu gewinnen.

Tipp: Wer selbst Werbung treibt und wieder mal einen Flyer im Briefkasten findet oder irgendwo mitnimmt, sollte sich ihn einmal auch unter diesen Gesichtspunkten ansehen: Aus den Fehlern anderer zu lernen ist die billigste Investition.

Quelle: PR