Anzeigen
 

Torgau ruft zum Tag der Sachsen 2018

Vom 7. bis 9. September 2018 richtet die Große Kreisstadt Torgau Sachsens größtes Volks- und Vereinsfest, den 27. Tag der Sachsen, aus.

"Dazu erwarten wir bis zu 250.000 Besucher und mehrere Tausend Mitwirkende", freut sich Oberbürgermeisterin Romina Barth auf die Feierlichkeiten in ihrer Stadt, die sich den Besuchern von seiner schönsten und gastfreundlichsten Seite zeigen will.

Sperrkreise

Mit einem inneren und einem äußeren Sperrkreis - beide gelten von Freitag, 7. September, 9 Uhr, bis Sonntag, 9. September, voraussichtlich 21 Uhr - soll verhindert werden, dass zu viele Kraftfahrzeuge im Festgebiet unterwegs sind. Allen Mitwirkenden werden ihre Einfahrtsgenehmigungen mit weiteren Informationen rechtzeitig zugeschickt.

Die beiden Sperrkreise sind wesentlicher Bestandteil des Sicherheitskonzeptes zum Tag der Sachsen in Torgau. Quelle: Stadtverwaltung Torgau
Die beiden Sperrkreise sind wesentlicher Bestandteil des Sicherheitskonzeptes zum Tag der Sachsen in Torgau. Quelle: Stadtverwaltung Torgau

Elbbrücke wird gesperrt

Zudem wird die Elbebrücke in Torgau (Bundesstraßen B87 und B183) während des Sachsentages in beiden Richtungen gesperrt. Kraftfahrer müssen sich auf weiträumige Umleitungen über die Elbebrücke bei Mühlberg (B182) einstellen.

Das Schloss Hartenfels liegt in Torgau direkt an der Elbe; links im Bild die Straßenbrücke
Das Schloss Hartenfels liegt in Torgau direkt an der Elbe; links im Bild die Straßenbrücke

Parken

Wer mit eigenem Fahrzeug zum Tag des Sachsen kommt, für den sind vier Großparkplätze eingerichtet. Von hier verkehren in kurzen Abständen kostenfreie Shuttlebusse ins Festgebiet und wieder zurück. Eine Anreise mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist natürlich noch einfacher.

Eintritt? Fehlanzeige!

Alle Veranstaltungen zum Torgauer Tag der Sachsen können kostenfrei besucht werden.

Mehr erfahren: