Anzeigen
 

Ferienlager der Oberschüler in Markersdorf

In diesem Jahr fand das internationale Ferienlager der Oberschüler in Markersdorf vom 6. bis zum 10. Juni 2018 auf dem Gelände des ehemaligen Motels An der Kanone statt. 30 Kinder der 7./8. Klassenstufe aus Osečná (Oschitz), Krotoszyce (Kroitsch) und von der Oberschule Reichenbach/O.L., darunter auch Schüler aus Markersdorf, erlebten interessante Tage.

Gleich am Anfang des Feriencamps war der Schreck groß: Wegen einer Übermittlungspanne reisten die tschechischen und polnischen Kinder ohne Schlafsäcke an. Mithilfe vieler Markersdorfer Bürger konnte aber dieses Problem gut gelöst werden. Besonderen Dank an alle, die unkompliziert Bettzeug für über 20 Kinder zur Verfügung stellten.

Am ersten Tag fuhren wir mit dem Fahrrad nach Königshain. Im Granitabbaumuseum legten alle die "Steinarbeitertauglichkeitsprüfung" ab, eine für alle Kinder sehr spaßige Aufgabe. Eine Schlauchboottour auf der Neiße stand am nächsten Tag auf dem Programm.

Symbolfotos: Die Lausitzer Neiße zwischen Deschka und Bad Muskau
Symbolfotos: Die Lausitzer Neiße zwischen Deschka und Bad Muskau

Das heiße Sommerwetter an diesem Tag war dafür ideal. So hatte bis zum Ende der Bootstour keiner mehr ein trockenes Kleidungsstück.

Einen sportlichen Tag erlebten wir auf dem Gelände des Sportvereins Grün-Weiß Gersdorf. Am Vormittag gab es für alle einen Tennis-Schnupperkurs. Höhepunkt war ein internationales Fußballfreundschaftsspiel der Mannschaft des Ferienlagers mit der D-Jugend von SV Grün-Weiß Gersdorf, verstärkt durch Teilnehmer des Ferienlagers. Leider fiel das geplante Spaß-Sportfest wegen eines Gewittergusses ins Wasser.

Auch das Bad in Reichenbach/O.L. wurde besucht. Kegeln, Tischtennis, Volleyball und ein Feuerwehrerlebnis wurden am Abend als Freizeitangebote gut genutzt. Am Sonnabendabend gab es natürlich noch eine Disco. Am Sonntagvormittag reisten alle Teilnehmer mit vielen Erlebnissen wieder nach Hause.

Die Gemeindeverwaltung Markersdorf und die Betreuer bedanken sich bei allen Helfern und Unterstützern des Ferienlagers!