Anzeigen
 

Aus dem Singekreis Markersdorf

St. Michaelis, Markersdorf
St. Michaelis, Markersdorf
"Heute möchte sich der Singekreis Markersdorf bei allen bedanken, die am 19. August 2018 den Weg in die Markersdorfer Kirche gefunden haben, um unserem Gesang und dem des Männergesangsvereins Rothenburg zu lauschen. Instrumental wurden wir von Frau Olga Dribas unterstützt, die ihr Handwerk am Tasteninstrument wahrhaft beherrscht", beginnt der von K. Kalbaß geschriebene Beitrag des Markersdorfer Singekreises e.V. im Schöpsboten vom Oktober 2018.

Weiter ist zu lesen: Aber, wie das so im Leben ist, alles ist vergänglich und so gehört auch dieses Konzert der Geschichte an. Das heißt aber nicht, dass sich unser Chor auf seinen Lorbeeren ausruhen kann, im Gegenteil, wir sind schon tüchtig dabei uns auf die Weihnachtskonzerte vorzubereiten. Ich verspreche euch schon heute, unser Chorleiter hat sich wieder etwas Besonderes ausgedacht. Eins kann ich verraten..., aber lieber doch nicht, Advent und Weihnachten sind ja die Zeit der Heimlichkeiten und Überraschungen. Nur so viel, unter dem Mantel der Verschwiegenheit, das Motto dieses Jahres lautet: "Alpenländische Weihnacht".

An dieser Stelle möchte ich es nicht versäumen unseren langjährigen Vorstandsmitgliedern, Herrn Kaplick und Herrn Meriowsky zu danken. Sie haben viele Jahre sehr gute Arbeit geleistet und dem Chor den Rücken gestärkt. Leider sind sie nun aus gesundheitlichen Gründen von ihren Ämtern zurückgetreten.

Was uns alle sehr berührt hat, war die Nachricht vom Tod unseres langjährigen Chormitgliedes, Frau Hella Böhmer. Sie wird eine Lücke in unserem Singekreis hinterlassen, aber wir wissen auch: "Wenn die Kraft versiegt, die Sonne nicht mehr wärmt, der Schmerz das Lächeln einholt, dann ist der ewige Frieden eine Erlösung". Traurig nehmen wir Abschied.

Aktuelles aus Markersdorf


 
 

Bilder aus Markersdorf