Anzeigen
 

Alt wie ein Baum...

...möchte ich werden, genau wie der Dichter es beschreibt... - so sangen die Puhdys schon 1976 nach dem Gedicht von Louis Fürnberg "Alt möchte ich werden". Wir werden auch immer älter und sind noch aktiv! Mittlerweile ist der Kreis unserer 90- und über 90-jährigen Mitglieder schon ziemlich groß. Derzeitig seid ihr ein Kader von sechs!

Da können sich die jüngeren Senioren in unserem Dorf doch tatsächlich eine Scheibe abschneiden, denn der "Nachwuchs" tut sich schwer, im Verein mitzuarbeiten und mit uns schöne Zeiten zu verbringen.

Erlebt haben wir als Verein viel gemeinsam in diesem Jahr 2018, welches in wenigen Wochen schon wieder zu Ende geht. Wir waren mit Herrn Haase filmisch in Sardinien, hatten uns wieder unsere "Hupfdohlen" und andere Berühmtheiten zum Fasching eingeladen, waren bei Dr. Quendt in Dresden und haben eine wunderschöne Tour durch unsere Landeshauptstadt erlebt, es wurde gegrillt, in der Erntekranzbaude in Oppach feierten wir ein tolles Fischerfest und wir haben unser Gehirn mit Ratespielen und Sport trainiert.

Nicht zu vergessen ist natürlich unser spannendes Jubiliäumsdorffest am Schloss während des Wahnsinnssommers 2018. Es gab jedes Mal viel zu schnattern und zu lachen - gemäß dem alten Sprichwort: "Lachen hält gesund!"

Dies war natürlich nur möglich durch stetige, vielseitige Hilfe und Unterstützung, egal, ob es um das Außenlicht unseres Schlosses, um die weitere malermäßige Instandsetzung im Inneren, die anfallenden Reparaturen oder um die vielen kleinen Aufmerksamkeiten für unsere Mitglieder ging. Wir möchten uns als Vorstand bei allen, die geholfen haben, ganz, ganz herzlich bedanken und hoffen auch für das Jahr 2019 auf eure Hilfe.

Als Verein erwartet uns gleich im Januar wieder eine "Reise" - diesmal nach Marokko, die "Hupfdohlen" sind am Planen, der Adler-Modemarkt ist Veranstalter unserer Modenschau im Frühling und eine sicher wieder tolle Fahrt wird uns an die Talsperren von Bober und Queis führen. Lasst Euch überraschen, was noch so alles auf dem Plan steht!

Nun möchte ich allen Einwohnern unseres Dorfes und den Bewohnern unserer Gemeinde Markersdorf im Namen des Vorstandes des Seniorenvereins Pfaffendorf eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit wünschen, bleibt gesund und nutzt die heimelige Zeit mit euren Lieben aus nah und fern, vielleicht auch in unseren verschneiten Bergen.

Es grüßt herzlich
Eure Kerstin York

Nach einem Beitrag im Schöpsboten vom Dezember 2018, redaktionell bearbeitet.

Aktuelles aus Pfaffendorf


 
 

Bilder aus Pfaffendorf