Jauernick-Buschbach
Jauernick-Buschbach
In der Vorweihnachtszeit des Jahres 2018 wurden zahlreiche Weihnachtsmärkte auch in Sachsen aufgebaut. In der Oberlausitz bietet nahezu jede Gemeinde einen eigenen Festtagsmarkt - Markersdorf gleich mehrere. Der Weihnachtsmann war ebenfalls unterwegs. Für viele endet die Weihnachtszeit erst mit dem Weihnachtsbaumbrennen, wie es in Gersdorf und Holtendorf angekündigt ist.


Kleine Weihnachtsmärkte in den Ortschaften

Kurz vor dem Heiligen Abend lockte der Weihnachtsmarkt in Jauernick-Buschbach am 22. und 23. Dezember 2018 in den Hof des St. Wenzeslaus-Stifts. Wer mitfeiern und das umfangreiche Programm genießen wollte, war herzlich willkommen. Zur Eröffnung spielte das Jugendshoworchester Görlitz und ein polnischer Kinderchor trat auf. Das vorweihnachtlichen Konzert in der Bergkapelle und das Spiel "Der bärtige Alte" begeisterten, ehe der Himmelfahrtsverein das weitere Programm übernahm.

Vor allem für viele Jauernicker war das eher nasskalte Wetter kein Hinderungsgrund: Warm angezogen und eine Mütze auf dem Kopf bewiesen sie wieder einmal, dass es nicht am Wetter, sondern an der Kleidung liegt, ob man sich wohlfühlt. Selbst im Winter kommt auch außerhalb Bayerns immer öfter die Tracht zu Zuge. "Trachten-Pullover, dicke Trachtensocken, Strick- oder Wolljacken und längere Lederhosen - so lässt es sich auch bei niedrigen Temperaturen feiern", hat der Inhaber von Alpenclassics.de, einem Händler für Trachten und Winterkleidung, einen Tipp für die Jahreszeit nach dem Oktoberfest. Am Sonntag, bei ähnlichem Wetter, ging das Programm wie am Vortag ab 14 Uhr weiter, zuerst mit den mit den Heideländer Musikanten, gefolgt von einer Zaubershow und noch einmal dem "bärtigen Alten". Auch evangelische und katholische Kirchenchöre traten auf.

Wie im letzten Jahr fand der vom Jauernick-Buschbach e.V. organisierte Weihnachtsmarkt in Jauernick-Buschbach am letzten Wochenende vor Heiligabend statt (damals vom 16. bis zum 17. Dezember 2017). Der Markt in Jauernick-Buschbach ist zwar noch jung (der 1. Jauernicker Weihnachtsmarkt fand im Jahr 2011 statt), aber bereits eine nicht mehr wegzudenkende Tradition in Markersdorf.

Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel

Zur den festen Weihnachtstraditionen in Markersdorf gehört das Deutsch-Paulsdorfer Krippenspiel, das im Advent 2018 mit sechs Aufführungen erfreute. Diesmal wurden die Zuschauer mitgenommen auf die Reise der Heiligen Drei Könige, auf der allerlei zutiefst Menschliches zu erleben war.

Am Mühlberg in Markersdorf. Die Fotos entstammen dem Markersdorfer Fotowettbewerb 2016 - Weihnachten 2018 war wieder einmal nicht weiß
Am Mühlberg in Markersdorf. Die Fotos entstammen dem Markersdorfer Fotowettbewerb 2016 - Weihnachten 2018 war wieder einmal nicht weiß

Markersdorf liegt im im Landkreis Görlitz, da muss mindestens auch der Schlesische Christkindelmarkt in Görlitz erwähnt werden. Er hatte im zu Ende gehende Jahr vom 30. November bis zum 16. Dezember geöffnet, reichlich zwei Wochen lang also. Den Dezember sollte man sich schon jetzt im Kalender für 2019 vorgemerken, denn auch im nächsten Jahr wird es mit Sicherheit - wie im Jahr 2018 - ein umfangreiches Programm in Görlitz geben, diesmal vom 6. bis zum 22. Dezember 2019.

Wenn der Weihnachtsmann kommt

in Friedersdorf war am 24. Dezember der Weihnachtsmann unterwegs, besser gesagt: Knecht Ruprecht. Von der Buswendeschleife ging es weiter zum Gerätehaus der Feuerwehr, wo Groß und Klein kalte und heiße Getränke bekamen. Auch einige Überraschungen hielt Knecht Ruprecht bereit, bevor er noch im Niederdorf am alten Feuerwehrhaus anhielt.

Ein schöne Tradition: In zahlreichen Dörfern und Städten der Oberlausitz verteilen Weihnachtsmänner Geschenke an die Kleinen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei aber eher um Aufmerksamkeiten und nicht um Geschenke, wie sie von den Eltern "via Weihnachtsmann" verschenkt werden.

Weihnachtsbaumbrennen

Ist das Fest vorbei, so steht der geschmückte Baum oft noch bis Hohneujahr im Wohnzimmer. Doch spätestens dann ist es auch für den schönsten Baum an der Zeit...

Am Gerätehaus der Feuerwehr in Gersdorf kann man am 12. Januar 2019 ab 17 Uhr seinen Baum einäschern, dafür gibt es sogar einen Glühwein gratis! In Holtendorf gibt es am 19. Januar ab 16 Uhr am Feuerwehrgebäude für den mitgebrachten Weihnachtsbaum ebenfalls einen Gratis-Glühwein. Hier laden die Freiwillige Feuerwehr Holtendorf und der Ortschaftsrat ein, für ein paar schöne Stunden am Lagerfeuer zu verweilen. Für Speisen und Getränke wird überall wie immer gesorgt.