Anzeigen
 

Das erste Adventwochenende 2018 in Gersdorf

"Am Sonnabend vor dem ersten Advent fand unser nun schon traditioneller Weihnachtsmarkt in dem riesigen Raum im Hof und davor statt. Eingeladen hatten der Ortschaftsrat und die Vereine des Ortes. Von ihnen wurde auch wieder eine hervorragende Versorgung der anwesenden Einwohner und von deren Gästen vorgenommen", berichtet Dieter Deutschmann im Januar-Schöpsboten.

Weiter schreibt Dieter Deutschmann in seinem Artikel: Der Anglerverein kochte wieder die Fischsuppe. Im Angebot waren hervorragend geräucherte Forellen. Auch manch anderes Fisch-Schmeckerchen konnten die Besucher zu sich nehmen. An mehreren Stellen duftete es nach Glühwein und anderen heißen Getränken. An Bratwürsten fehlte es am Stand der Feuerwehr nicht und so brutzelte es noch recht lange. Am Stand der Senioren gab es den traditionellen Stollen und Lebkuchen, Kaffee und andere heiße Getränke. Auch die leckeren Crêpes waren wieder im Angebot und wurden gern von Kindern und Erwachsenen verzehrt.

Viele selbst hergestellte Geschenke zur Weihnachtszeit wurden von Kindern und Erwachsenen angeboten. Das erste Mal dabei war unsere in Zukunft im Ort befindliche Schkola mit einem Angebot für unsere Jüngsten.

Als der Weihnachtsmann mit Tatütata ankam, war die Freude bei den Kindern natürlich sehr groß. Leider hatten die Eltern versäumt, ihren Kindern auch mal ein Gedicht oder Liedchen beizubringen, denn fürs Geschenk sollte schon ein Liedchen für den Weihnachtsmann geträllert werden können. Manche brachten das sehr gut.

Bleibt mir nur noch übrig all denen zu danken, die beim Auf- und Abbau geholfen hatten, dem Bäumespender H. Knothe, der für die Beschallung so vielseitige H. Sturm und natürlich der Familie St. Ludewig für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Allen ein großes Dankeschön fürs Mitmachen!

Nach einem Beitrag von Dieter Deutschmann, erschienen im Schöpsboten vom Januar 2019.

Aktuelles aus Gersdorf


 
 

Bilder aus Gersdorf