Anzeigen
 

Bauhof Markersdorf im Februar viel beschäftigt

Die wichtigsten Arbeiten des Markersdorfer Bauhofes waren in den vergangenen Wochen beim Winterdienst zu leisten. Mit großer Einsatzbereitschaft gewährleisteten die Bauhof-Mitarbeiter die Schneeberäumung und den Streudienst, vorrangig an verkehrswichtigen und gefährlichen Straßenabschnitten.

Zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit waren auch einige Baumfällungen in den Ortsteilen Pfaffendorf, Jauernick-Buschbach, Markersdorf und Friedersdorf und kleinere Sturmschadenbeseitigungen erforderlich. Dies musste größtenteils unter Einsatz einer Hubbühne erfolgen.

In Jauernick-Buschbach mussten auf der Kirschallee einige schadhafte Bäume gefällt werden. Das Landratsamt Görlitz hatte eine entsprechende Auflage erteilt.

In der schneefreien Zeit hat der Bauhof die Gewässerpflegearbeiten in den Uferbereichen am Weißen Schöps und am Pfaffendorfer Wasser weitergeführt. In Jauernick und Markersdorf wurden kleinere Wegereparaturen mit Mineralgemisch erledigt.

Im Zuge der Vor- und Nachbereitung des Neujahrsempfanges trugen die Bauhofmitarbeiter zum guten Gelingen der Veranstaltung bei. Sie übernahmen umfangreiche Transportarbeiten und halfen beim Auf- und Abbau der Tische und Stühle zur festlichen Herrichtung der Turnhalle.

Nach einem Beitrag der Bauverwaltung im Schöpsboten vom März 2019.