Am Biotop
Am Biotop
Mit einer Bitte wendet sich der Ortschaftsratsvorsitzende Jürgen Lange an alle Naturliebhaber: Am Biotop auf der Ecke von Mittelstraße und Am Kiefernhain, an der Schlaurother Straße und unterhalb der B6 in der Nähe der Ärztehäuser sind wieder die Krötenzäune aufgestellt. "Wir werden die Betreuung der Zäune für die Zeit der Krötenwanderung übernehmen und hoffen dabei auf weitere Unterstützung", schreibt er in der Märzausgabe des Schöpsboten.

Die am Zaun eingegrabenen Eimer sollen früh, mittags und abends geleert und dabei die Kröten, Teichmolche und Frösche registriert werden. Wer bereit ist, den Engagierten unter die Arme zu greifen, melde sich bitte bei Jürgen Lange.

Jürgen Lange bittet, in dieser Zeit, besonders in den Abendstunden, im Bereich zwischen dem alten Schlauchturm und der Richbrücke sehr vorsichtig und vor allem langsam zu fahren, denn bei höheren Geschwindigkeiten werden die Kröten durch den Sog zwischen den Rädern aufgewirbelt und enden qualvoll.

Und noch etwas ist Jürgen Lange wichtig: "Herzlichen Dank sagen wir wiederum für den Einsatz aller Beteiligten am Teich, auf den Inseln und im Uferbereich!"

Über die Laichwanderungen informiert der NABU - Naturschutzbund Deutschland e.V.: Den Fröschen und Kröten auf der Spur