Anzeigen
 

Zwei neue Aufrufe für LEADER Projekte in der Östlichen Oberlausitz

Die LEADER-Fördermittel sollen Vorhaben im ländlichen Raum unterstützen und dessen Entwicklung fördern. Das LEADER-Förderprogramm ist für die Zeit bis zum Jahr 2020 angelegt. Das Foto zeigt St. Michaelis zu Markersdorf und die Landeskrone.

Für die nächsten beiden Aufrufe stehen der LEADER-Region Östliche Oberlausitz knapp 1,7 Millionen Euro zur Verfügung. Einen Antrag können Kommunen, Privatpersonen, Vereine, Unternehmen oder sonstige Projektträger stellen.
  • Projekte für beispielsweise privates Wohnen, soziokulturelle Infrastruktur und öffentliche Treffpunkte müssen bis zum 12. September 2019 beim Regionalmanagement eingereicht werden.

  • Projekte im Bereich Tourismus und Naturpotenzial können ab dem 15. August 2019 beantragt werden und müssen bis zum 5. Dezember 2019 beantragt sein.
Zuerst kommt das Papier: Um die Unterlagen bestmöglich auf die Förderformalitäten abzustimmen ist es ratsam, dass sich die Antragsteller rechtzeitig an das Regionalmanagement wenden, um ihr Vorhaben zu konkretisieren und die grundsätzliche Förderfähigkeit zu prüfen.

Die aufgerufenen Maßnahmen und weitere Informationen zu LEADER sind auf der Homepage der Landesarbeitsgemeinschaft www.oestliche-oberlausitz.de zu finden. Für Rückfragen und Beratungen steht das Regionalmanagement gern zur Verfügung.

Mehr:
Notwendige Formblätter