Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Bürgermeister Februar 2014

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Markersdorf! Europa – das ist eigentlich schon die Begriffsbezeichnung für das stetige Zusammenwachsen, für gemeinsames Miteinander und für das Suchen nach einheitlichen Zielen.

“Die Einheit Europas war ein Traum weniger.
Sie wurde eine Hoffnung für viele.
Sie ist heute eine Notwendigkeit für alle.”

Konrad Adenauer (1876-1967)

Europa hatte uns im Monat Januar jedenfalls besonders im Griff. Erst bei unserem Neujahrsempfang am 11.01.2014 in der Kreuzbergbaude und dann bei unserem Ausflug nach Erligheim ein Wochenende später.

Neujahrsempfang 2014

Der Neujahrempfang der Gemeinde Markersdorf hatte zwar diesmal “nur” ca. 70 bis 80 Besucher. Für die Anwesenden war es jedoch eine gelungene Veranstaltung. In allen Gesprächen kam einhellig zum Ausdruck, dass wir an dem Treffen der Vereine, Unternehmen und Verwaltung festhalten sollen und so die oft kritisierte Kommunikation untereinander forcieren können. Einen ganz besonderen Dank möchte ich noch einmal an das Team der Kreuzbergbaude und die OFw Jauernick-Buschbach richten.

Leider war der Sinn des Treffens der Sächsischen Zeitung nur eine kleine Erwähnung wert. Umso erfreulicher war dann die ausführliche Berichterstattung auf unserer Internetseite (www.markersdorf.de). Vielen Dank an Thomas Beier und sein Team für den gelungenen Bericht.

Zu Besuch in Erligheim

Europa erleben – durfte dann unsere 34-köpfige Delegation aus Markersdorf bei dem Ausflug in unsere Partnergemeinde Erligheim. Unter dem Motto “Zusammen sind wir Europa” wurden unser Tanzkreis Rübezahl und vier Gemeinderäte mit Partnern vom Ludwigsburger Landrat zum Neujahrsempfang eingeladen.

Gemeinsam mit Bürgermeister Rainer Schäuffele und unserem Ehrenbürger Albert Leibold nahmen wir diese Einladung mit Stolz an. Beim Neujahrsempfang im LRA Ludwigsburg.<br />Ganz oben: Markersdorfer Delegation vor dem Benz-Museum in Stuttgart.<br />Fotos: Knack”/></a><br /><figcaption>Beim Neujahrsempfang im LRA Ludwigsburg.<br />Ganz oben: Markersdorfer Delegation vor dem Benz-Museum in Stuttgart.<br />Fotos: Knack</figcaption>Die Tanzgruppe Rübezahl aus Deutsch-Paulsdorf war ebenfalls mit im Landratsamt und zog die interessierten Gäste des Empfangs in ihren Bann. Die Bedeutung – Europa – wird in der Region um unsere Partnergemeinde Erligheim schon etwas intensiver betrachtet als hier bei uns. Mag es vielleicht auch etwas daran liegen, dass im Landkreis Ludwigsburg Europa verstärkt mit Straßburg und Brüssel in Verbindung gebracht wird und wir hier in unserer Region Europa doch mehr mit den polnischen und tschechischen Partnern erleben.</p>
<p>Fakt ist jedoch, dass die Europapolitik keine unwesentliche Rolle in unserem gegenwärtigen und zukünftigen Leben spielen wird. Eine sehr treffende Aussage der Berichte beim Empfang in Ludwigsburg war für mich der Satz: “Es ist schon wichtig, dass eine starke Europagemeinschaft mit am Tisch der Großen sitzt und nicht nur auf deren Speisekarte steht.”</p>
<p>Der Besuch im Schwabenland wurde durch unsere Gastgeber wieder zu einem tollen Erlebnis. Ob die Betriebsbesichtigung bei der Fa. Staiger, der Abstecher zum Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart, die Teilnahme am Winterfest des SKV oder der gemeinsame Besuch des Eishockeyspiels, alles war hervorragend organisiert. Bleibt mir nur noch, als Resümee des Ausfluges nach Erligheim im Namen aller Teilnehmer ein ganz herzliches Dankeschön an die Gemeinde, die Gasteltern und an den SKV zu senden. Es waren wieder tolle Eindrücke und wir können wieder mit Stolz davon berichten.</p>
<p><b>Die Erligheimer kommen Ende Mai</b></p>
<p>Einen Aufruf möchte ich auch gleich noch aussenden. In der Zeit vom 28. bis 31. Mai 2014 werden uns die Erligheimer besuchen kommen. Wir bitten schon jetzt alle Bürger, uns mitzuteilen, ob sie bereit sind, Gäste aus Erligheim aufzunehmen. Ich betone dabei ausdrücklich, dass hierbei die Bürger aus allen Ortsteilen angesprochen sind.</p>
<p>Unsere Aktivitäten werden sich um den Heiratsmarkt, die Bergandacht und eine große Wanderung um den Berzdorfer See bewegen. Neben diesen werden wir noch viele Ausweichmöglichkeiten anbieten. Dazu brauchen wir Mitstreiter aus den Ortsteilen und Vereinen. Bitte melden Sie sich bei Frau Meyer im Sekretariat, wenn Sie Ideen einbringen möchten.</p>
<p><b>Schöne Ferien!</b></p>
<p>Beim Schreiben dieses Artikels hält nun auch gerade der Winter bei uns Einzug. Also möchte ich nicht vergessen, unseren Kindern schöne Ferien im Februar zu wünschen. Ich wünsche allen viel Schnee auf den Pisten und wenig davon auf den Straßen.</p>
<p>Ihr Bürgermeister<br />Thomas Knack</p>
<!-- AI CONTENT END 1 -->
         </div>
       
            
    











<!-- :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::single Verknüpfungen:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: !-->
<section id=

Verknüpfungen Bürgermeister Februar 2014

Bürgermeistermehr aus diesem Themenbereich