Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Bürgermeister Juli 2012

St. Michaelis im Mai 2012
St. Michaelis im Mai 2012

Wie einfach und unkompliziert man auch mit unterschiedlichen Sprachen gemeinsam Spaß haben kann, wurde am 09. Juni 2012 eindrucksvoll von den Chören in der Markersdorfer Kirche unter Beweis gestellt. Anlässlich der Jubiläen des Singekreises Markersdorf (25 Jahre) und des Fördervereins des Dorfmuseums Markersdorf (20 Jahre), zu denen wir auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich gratulieren, gab es ein tolles Konzert.

“Nicht ein Europa der Mauern
kann sich über Grenzen hinweg versöhnen,
sondern ein Kontinent,
der seinen Grenzen das Trennende nimmt.”

Richard von Weizsäcker

Gäste aus den Partnergemeinden Erligheim, Krotoszyce und Ose%u010Dná wurden von den gemeinsamen Kirchen- und Posaunenchören der Gemeinde Markersdorf und dem Chor aus Schönau-Berzdorf unterstützt. Neben den Sologesängen von Martina Kroll-Hurtig stellte der Singekreis einmal mehr unter Beweis, welche künstlerische Kapazität in dem Markersdorfer Klangkörper vorhanden ist.

Doch nicht nur das Konzert stand auf dem Programm, und so wurde im Anschluss zu einem gemütlichen Beisammensein im Dorfmuseum geladen.

Es ist immer wieder schön mitzuerleben, welch herzliche Atmosphäre bei den gemeinsamen Treffen herrscht. Vielen Dank an die Beteiligten für die hervorragenden Darbietungen und an den Förderverein und das Dorfmuseum für die Organisation des Treffens.

Jugendliche leben Europa

Ebenso als gelebtes Europa muss man das Kinderlager der Mittelschüler werten. Das als Projektwoche durchgeführte Lager für Mittelschüler ist ein fester Bestandteil in den grenzüberschreitenden, freundschaftlichen Beziehungen mit unseren Partnergemeinden in Krotoszyce und Osecná. Teilnehmer des Kinderlagers im Dorfmuseum. Foto: Gemeindeverwaltung Markersdorf

Teilnehmer des Kinderlagers im Dorfmuseum. Foto: Gemeindeverwaltung Markersdorf
Jeweils zehn Jugendliche nahmen an der Projektwoche teil. Vom 09. – 16. Juni 2012 verbrachten sie die Zeit rund um die Uhr gemeinsam.

Naturerkundung, Feuerwehrbesuch und Besichtigungen

Schwerpunkt wurde in diesem Jahr auf die Erkundung der Natur gelegt.
Im Granitabbaumuseum.<br />Foto: Gemeindeverwaltung Markersdorf”/></a><br /><figcaption>Im Granitabbaumuseum.<br />Foto: Gemeindeverwaltung Markersdorf</figcaption>So führten die Teilnehmer ein Geocaching durch, besichtigten den Saurierpark in Kleinwelka und das Granitabbaumuseum in Königshain, statteten der Berufsfeuerwehr in Görlitz einen Besuch ab und fuhren gemeinsam mit dem Gastwirt vom Bahnhof Hagenwerder einmal um den Berzdorfer See. </p>
<p>Die Baggerbesichtigung und der Besuch der Märchenspiele waren dabei ebenso ein Höhepunkt, wie der Besuch im Dorfmuseum und das Sportfest in Gersdorf.<br  />Die wichtigste Erkenntnis ist auch dieses Jahr, wie unkompliziert die Jugendlichen verschiedener Nationalitäten miteinander umgehen. Die gegenseitige Hilfe und respektvolle Verständigung standen und stehen im Vordergrund. Dies ist ein stabiles Fundament und die Basis für die Fortführung der Partnerschaften mit Polen und Tschechien.</p>
<p>Vielen Dank an alle Helfer und Betreuer für die sehr gute Vorbereitung und die Durchführung der Projektwoche. Vielen Dank auch an die Jens-Jeremies-Stiftung für die finanzielle Unterstützung.</p>
<p>Die Teilnehmer an den internationalen Treffen stellen immer öfter unter Beweis, wie wichtig die gemeinsamen Treffen sind. Und die Gemeinde Markersdorf hat sich konkret auf die Fahnen geschrieben, diese Freundschaften zu pflegen und im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten zu unterstützen.</p>
<p>Ihr Bürgermeister<br />Thomas Knack</p>
<!-- AI CONTENT END 1 -->
         </div>
       
            
    











<!-- :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::single Verknüpfungen:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: !-->
<section id=

Verknüpfungen Bürgermeister Juli 2012

Bürgermeistermehr aus diesem Themenbereich