Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Bürgermeister Mai 2013

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Markersdorf! Der Winter ist vorbei und der Frühling hat sich eingestellt. Im Gemeindeamt konnte man das nicht nur an den sonnigen Tagen und den steigenden Außentemperaturen erkennen. Viele unserer Bürger haben uns nämlich mehrfach darauf hingewiesen, dass die Straßenschäden noch nicht beseitigt sind!

“Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen
ist das Leben eine unendlich lange Zukunft;
vom Standpunkt des Alters aus
eine sehr kurze Vergangenheit.”

Arthur Schopenhauer

Wir sind dran und bemühen uns redlich. Da der Bauhof das aber nicht alleine bewerkstelligen kann, bedienen wir uns auch wieder vieler Baufirmen.

Straßenausbesserungen sind im Gange

So wurden die Bayer-Kurve in Deutsch-Paulsdorf repariert, die Bankette in Jauernick-Buschbach ausgebessert, die Zufahrt von der B 6 (Praxis Großmann) instand gesetzt, die Bankette in Friedersdorf-Niederdorf abgeschoben, die Dränage Schlesischer Weg repariert und vieles mehr. Mehr ging einfach bisher nicht!

Die Maßnahmen am Schlesischen Weg (Zufahrt Kita Markersdorf), Straßenreparaturen im Bereich Sportplatz Gersdorf bis Schweinemastanlage, Maßnahmen im Bereich Gersdorf-Niederdorf (Töpferbrücke bis Sommerbrücke) werden noch Ende April begonnen.

Wir haben uns eine Prioritätenliste erarbeitet und sind bemüht, diese schnellstmöglich und so umfangreich wie möglich abzuarbeiten! Zum Glück haben wir zusätzliche Mittel vom Land zur Verfügung bekommen, sodass wir bedeutend mehr abarbeiten können, als wir es vorausgesehen haben.

Aber dennoch werden unbefestigte Wege und Zufahrten zu wenig besiedelten Bereichen nicht den Vorzug vor Ortsdurchfahrten und Schwerpunktobjekten erhalten! Dafür bitte ich um Verständnis! Und ich weise auch nochmals darauf hin, dass wir höchstwahrscheinlich nicht alle defekten Stellen in diesem Jahr bearbeiten können!

Aber was hat nun das Zitat am Anfang des Berichtes mit den Straßenreparaturen zu tun? Eigentlich nichts, denn der Spruch sollte die Ankündigung des folgenden Themas sein.

35 Jahre im Dienste der Gemeinde

Am Donnerstag, dem 18. April 2013, hatte Frau Marion Schirmel ihren letzten Arbeitstag und es ist mir ein wichtiges Anliegen, mich im Dorfblatt für ihre Arbeit zu bedanken! Verabschiedung von Marion Schirmel durch Bürgermeister Thomas Knack.<br />Im Hintergrund Altbürgermeister Gerhard Neumann.”/></a><br /><figcaption>Verabschiedung von Marion Schirmel durch Bürgermeister Thomas Knack.<br />Im Hintergrund Altbürgermeister Gerhard Neumann.</figcaption>Marion Schirmel hat 35 Jahre in der Gemeindeverwaltung gearbeitet und dabei einige Veränderungen miterlebt. Die meisten Jahre war sie als Kämmerin für die Finanzen der Gemeinde zuständig.</p>
<p>Gemeinsam mit drei verschiedenen Bürgermeistern und den Mitarbeitern der Verwaltung nahm sie rege teil an der Abarbeitung der anfallenden Aufgaben und an der Aufstellung der Haushaltspläne! Dabei mussten oft Gradwanderungen am Rande des Legalen bewältigt und in vielen Fällen auch Kompromisse eingegangen werden.</p>
<p>Für die geleistete Arbeit möchte ich mich auf diesem Wege noch einmal recht herzlich bedanken. Frau Schirmel wurde im Beisein des Altbürgermeisters und Ehrenbürgers der Gemeinde Markersdorf, Gerhard Neumann, und allen Mitarbeitern der Verwaltung offiziell in die Altersteilzeit verabschiedet.</p>
<p>Die Aufgaben der Kämmerin wird zukünftig Frau Cornelia Vogt wahrnehmen. Frau Vogt hat im letzten Jahr schon maßgeblich an der Einführung der DOPPIK gearbeitet und übernimmt nahtlos das Aufgabengebiet von Frau Schirmel.</p>
<p><b>Hier nun ein paar Informationen für die nächsten Aktivitäten:</b></p>
<p>– Durch die Verschiebung des Gemeinderates im Monat April und die Informationsveranstaltung zur Gewässerunterhaltung entfällt der angekündigte gemeinsame Ausschuss am 07.05.2013.</p>
<p>– Am 07.05.2013 treffen sich die Ortsvorsteher aller sieben Ortsteile in Holtendorf – Hauptthema wird die Bekanntgabe der Prioritätenliste zur Abarbeitung der Beseitigung der Straßenwinterschäden sein!</p>
<p>– Am 16.05.2013 wird die nächste öffentliche Gemeinderatssitzung stattfinden. Wenn alles klappt, wollen wir in der Sitzung den HH 2013 beschließen!</p>
<p>Ich wünsche allen ein schönes Pfingstfest, den Müttern einen schönen Muttertag und den Herren natürlich einen schönen Männertag ohne Folgeschäden!</p>
<p>Ihr Bürgermeister<br />Thomas Knack</p>
<!-- AI CONTENT END 1 -->
         </div>
       
            
    











<!-- :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::single Verknüpfungen:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: !-->
<section id=

Verknüpfungen Bürgermeister Mai 2013

Bürgermeistermehr aus diesem Themenbereich