Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Sturmschäden im Wald

Symbolfoto
Symbolfoto

Durch die letzten beiden Stürme – das Sturmtief “Herwart” am 29. Oktober 2017 und das Orkantief “Friederike” am 18. Januar 2018 – gab es auch in den Wäldern der östlichen Oberlausitz große Baumverluste zu beklagen. Große Waldschäden gibt es unter anderem in den Waldbeständen des Jauernicker Kreuzberges und des Schwarzberges.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Hier waren erst im Sommer 2017 umfangreiche Rodungsarbeiten durch den Waldbesitzer, die Salm-Boscor-Gruppe mit Sitz in Issigau im Landkreis Hof in der Oberpfalz, durchgeführt worden. Waldschäden auf dem Jauernicker Schwarzberg, Foto: Joachim Lehmann

Waldschäden auf dem Jauernicker Schwarzberg, Foto: Joachim Lehmann
Durch die moderne Rodungstechnologie mittels Harvester sind zurzeit viele Wege schlecht begehbar geworden.

Nach einerm Beitrag des Ortschaftsrats von Jauernick-Buschbach im Schöpsboten, Ausgabe März 2018

Verknüpfungen Sturmschäden im Wald

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich