Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Anzeigen

Regional werben auf markersdorf.de! anzeigen@gemeinde-markersdorf.de
Gedenken und Mahnung

Volkstrauertag in Markersdorfer Ortschaften

Gedenken in Holtendorf
Gedenken in Holtendorf

Bildquelle: Ortschaftsrat Holtendorf

Zum Volkstrauertag am 14. November 2021 wurde auch in den Markersdorfer Ortschaften der Opfer von Krieg und Gewalt aller Nationen gedacht. An den Kriegerdenkmälern standen die Gefallenen und Opfer beider Weltkriege im Mittelpunkt. Die Ortschaftsräte von Holtendorf, Pfaffendorf und Markersdorf berichteten in der Dezemberausgabe des Schöpsboten.

Holtendorf

In Holtendorf gedachten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Holtendorf, der Ortschaftsrat und Bürger gemeinsam der Opfer
und Gefallenen beider Weltkriege und legten einen Kranz nieder. Bereits zuvor hatten Angehörige von gefallenen Holtendorfer Bürgern am Kriegerdenkmal Gebinde niedergelegt.

Weiter berichtet Ortsvorsteher Jürgen Lange: “In der Gedenkrede wurde an Menschen erinnert, die als Soldaten starben, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge ihr Leben verloren. Wir gedachten derer, die verfolgt und getötet wurden, weil sie einem anderen Volk angehörten, einer anderen Rasse zugerechnet wurden, Teil einer Minderheit waren oder deren Leben wegen einer Krankheit oder Behinderung als lebensunwert bezeichnet wurde. Wir erinnerten aber auch besonders an das große Leid und den Schmerz, den der Verlust des Ehemannes, des Bruders, Freundes oder Nachbarn in unseren eigenen Häusern hinterlassen hat.

Das Vorlesen der Namen von Holtendorfer Bürgern, die in beiden
Kriegen ihr Leben verloren, war sehr emotional. Wenn schon der
Verlust eines geliebten Menschen durch diese sinnlosen Kriege
den Angehörigen sehr großen Schmerz bereitete, wie muss es den
Familien ergangen sein, die mehrere Angehörige verloren?”

Pfaffendorf

In Pfaffendorf trafen sich sich Vertreter des Ortschaftsrates, der Ortsfeuerwehr und Anwohner von Pfaffendorf am Kriegerdenkmal, um den Opfern und Leidtragenden der beiden Weltkriege zu gedenken, berichtet Steffen Pohl, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr der Ortschaft.

Bildquelle: Ortschaftsrat Holtendorf

Markersdorf

In der Ortschaft Markersdorf wurde vom Ortschaftsrat am Kriegerdenkmal ein Kranz zum Gedenken an die Opfer der Kriege niedergelegt. "Leider waren das Interesse und die Teilnahme aus Markersdorf marginal", heißt es im Bericht des Ortschaftsrates im Schöpsboten.

Bildquelle: Ortschaftsrat Markersdorf

Verknüpfungen Volkstrauertag in Markersdorfer Ortschaften

Gut zu wissenmehr aus diesem Themenbereich

Historischesmehr aus diesem Themenbereich