Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Fahrplanwechsel

Neue ZVON-Fahrpläne auf neuer Website

Mit dem Boahnl in Zittauer Gebirge, das ist Eisenbahnromantik pur
Mit dem Boahnl in Zittauer Gebirge, das ist Eisenbahnromantik pur

Am 11. Dezember 2022 war Fahrplanwechsel im Verbundgebiet des Zweckverbandes Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien, viele Fahrpläne wurden angepasst. Nur die Busfahrpläne im nördlichen Landkreis Görlitz sowie der Stadtverkehr Görlitz werden erst mit dem 1. Januar 2023 angepasst.

Alle Fahrpläne, die jeweils ab dem Fahrplanwechsel gültig sind, sind auf der ZVON-Webseite verfügbar. Die Daten sind sowohl in der Fahrplanauskunft als auch als Fahrplanseiten zum Download oder zum Ausdrucken Daten integriert. Update vom 16. Dezember 2022: Fahrpläne für nördlichen Landkreis Görlitz bestätigt.

Der ZVON bietet alle Fahrpläne des Schienenpersonennahverkehrs in der Region und aus der Region hinaus an. Auch alle Fahrpläne der Regional- und Stadtbusse sowie der Straßenbahn in Görlitz sind zu finden.

Der Verkehrsverbund in der sächsisch-polnisch-tschechischen Dreiländerregion führt auch alle Verbindungen in die Nachbarländer sowie die tschechischen und polnischen Fahrpläne in der Euroregion Neiße an. In der Fahrplanauskunft sind alle Haltestellen in Tschechien und Polen hinterlegt sowie die Fahrpläne dazu.

Auf der neuen Webseite soll die Suche nach dem richtigen Fahrplan einfacher sein, denn die Seite wurde verschlankt. Die Fahrgäste sollen so mit weniger Klicks an die Stelle gelangen, die sie suchen.

Vorsorglich weist der ZVON darauf hin, dass in den ersten Wochen noch Fehler oder fehlende Informationen auf der Website festgestellt werden. Ein Information an die E-Mail-Adresse infotelefon@zvon.de wäre in solchen Fällen nett und hilfreich

Informationen zum Fahrplanwechsel vom 11. Dezember 2022

  • Bahnverkehr allgemein

Der Fahrplan im Schienenpersonennahverkehr bleibt weitestgehend unverändert, vorgenommen wurden lediglich Anpassungen im Minutenbereich. Mehrere Baumaßnahmen laufen weiter oder sind für
das nächste Jahr angekündigt. Vor Fahrtabtritt sollte man sich aktuell unter www.zvon.de und www.trilex.de für die Linien RE1, RE2, RB60, RB61, L7 und T9 oder auf www.odeg.de für die RB64 und die RB65 informieren.

  • RE1/ RB60 Dresden – Bautzen – Görlitz – (Zgorzelec)

Auf den Linien RE1 und RB60 gibt es Änderungen im Minutenbereich. Durch die Bauarbeiten zwischen
Dresden und Riesa kann auch 2023 der Anschluss zum Fernverkehr i Richtung Leipzig in Dresden-Neustadt nur über die RB-Linien mit einer Übergangszeit von rund 25 Minuten erfolgen.

Am 3. Juni 2023 beginnt die Sanierung des Kreuzungsbauwerks Dresden-Hauptbahnhof. Ergänzend geht die Hallendachsanierung am Dresdener Hauptbahnhof weiter. Angekündigt ist auch die Sanierung des Bahnhofsdachs in Görlitz.

  • RE2 / RB61 Dresden – Wilthen – Zittau – (Liberec)

Auf den Linien RE2 und RB61 gibt es Änderungen im Minutenbereich. Durch die Bauarbeiten zwischen
Dresden und Riesa kann auch 2023 der Anschluss zum Fernverkehr in Richtung Leipzig in
Dresden-Neustadt nur über die RB-Linien mit einer Übergangszeit von rund 25 Minuten
erfolgen.

Vom 8. Juli bis zum 11. September 2023 ist eine Totalsperrung der Strecke Ebersbach/Sa. – Wilthen angekündigt.

Am 3. Juni 2023 beginnt die Sanierung des Kreuzungsbauwerks Dresden-Hauptbahnhof. Ergänzend geht die Hallendachsanierung am Dresdener Hauptbahnhof weiter.

  • RB64 Hoyerswerda – Niesky – Görlitz

Die RB64 verkehrt unverändert. In Hoyerswerda hat sich allerdings die Anschlusssituation in Richtung Leipzig geändert: Der RE15 verkehrt im Versatz mit einer neuen RE-Linie Leipzig – Hoyerswerda RE10/11. Es besteht Anschluss von der RB64 zum RE10/11.

  • RB65 Cottbus – Görlitz – Zittau

Im neuen Fahrplan wurden Änderungen im Minutenbereich vorgenommen. Die Fahrt um 22.44 Uhr ab Görlitz nach Cottbus ist nun freitags und sonnabends im Fahrplan zu finden.

Im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) gibt es einen Betreiberwechsel beim RE2 ab Cottbus (DB Regio AG Nordost). Es erfolgt eine Verschiebung der letzten Fahrt ab Cottbus am den Freitagen und Sonnabenden, um den Anschluss von Berlin zu gewährleisten.

Der Schienenersatzverkehr Hagenwerder – Zittau und zurück besteht bis mindestens Juni 2023 fort.

  • L7 / T9 Liberec – Zittau – Varnsdorf – Seifhennersdorf/Mikulasovice

Auf der Linie L7 hat es im Vergleich zum Fahrplan 2022 nur geringfügige Änderungen gegeben. Zusätzlich verkehrt an den Wochenenden und tschechischen Feiertagen zwischen dem 1. April und dem 29. Oktober 2023 wieder die touristische Linie T9 von Liberec über Zittau, Varnsdorf und Rybniště nach Mikulášovice.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Der Schienenersatzverkehr Varnsdorf pivovar Kocour – Seifhennersdorf und zurück besteht auf unbestimmte Zeit fort.

  • Schmalspurbahn Zittauer Gebirge (SOEG)

In der Nebensaison gibt es bei der Zittauer Schmalspurbahn keine Änderungen, in der Hauptsaison hingegen entfällt ein Zugumlauf am Wochenende. Diese Änderung ist zunächst befristet bis 30. Juni 2023. Vom 1. April bis zum 30. Juni 2022 wird am späten Nachmittag ein Fahrt ergänzt: Abfahrt Zittau 17.09 Uhr, Ankunft Zittau 19.36 Uhr.

Busverkehr im Landkreis Bautzen

  • Neuer Stadtverkehr in Bischofswerda

Der Stadtverkehr in Bischofswerda wurde grundlegend neu gestaltet. Die neue Stadtlinie 24 fährt im regelmäßigem Takt auf zwei Strecken zwischen den Stadtteilen Süd und Nord. Die Stadtlinien 25 und 26 werden eingestellt.

Die bisher von den Linien bedienten Ortsteile Schönbrunn und Geißmannsdorf werden durch Regionallinien bedient: Schönbrunn wird nun mit der Linie 735 (Bischofswerda – Bautzen) angefahren, die mit dem neuen Linienweg ab Bischofswerda auch die Ortsteile Pohla und Stacha berücksichtigt. Mit dieser Änderung des Linienweges konnte die Linie 737 entfallen. Geißmannsdorf wird nunmehr durch die Plus-Bus-Linien 520 (Bischofswerda – Dresden) und 535 (Bischofswerda – Kamenz) und die Regionallinie 738 (Bischofswerda – Burkau – Bautzen) erschlossen.

In Geißmannsdorf gibt es eine neue Haltestelle “Geißmannsdorf Feuerwehr”. Bis zum barrierefreien Ausbau ist diese provisorisch angelegt. Neu ist stadtauswärts eine Haltestelle an der Beethovenstraße angeordnet.

  • Verbesserung bei den Stadtlinien 22 und 23 in Kamenz

Der Stadtverkehr in Kamenz ist mit dem Fahrplanwechsel verbessert worden. Die Haltestelle “Kamenz
Markt” wurde verlegt, damit gerade an Markttagen größere Busse eingesetzt werden können.

Die Stadtlinie 22 ist angepasst. Die gewünschte Reduzierung der Fahrten durch Lückersdorf soll der Anwohnerbelastung vorbeugen und dennoch einen stabilen öffentlichen Personennahverkehr sicherstellen. Die Stadtlinie 23 bedient nun auch die Haltestellen “Kamenz Landesämter”, “Kamenz Schwimmhalle” und “Kamenz Friedensstraße”.

  • Änderungen bei den Regionallinien

Die Linien 502 und 700 werden in Bautzen stadteinwärts über den Bahnhof zum Busbahnhof gelenkt. Die Linien 504 und 505 werden zu einer Linie 504 zusammengefasst. Die Linie 505 entfällt.

Auch das Liniennetz rund um Neschwitz wurde optimiert. Es gibt Änderungen auf den Linien 707 und 712.

In Neu-Puschwitz wird zunächst provisorisch eine neue Haltestelle auf der gegenüberliegenden Seite der bereits bestehenden Haltestelle angeordnet.

In Lomske wird die Haltestelle von der Kreisstraße auf die Gemeindestraße verlegt. Neben der Sicherheit kann damit auch die Bedienung durch den Linienverkehr gewährleistet werden.

Sonstige Änderungen bewegen sich im Minutenbereich. Alle Informationen sind auf der Webseite des Landkreises Bautzen zusammengestellt.

Busverkehr in der Stadt Görlitz

In der Stadt Görlitz erfolgt der Fahrplanwechsel mit Beginn des Monats Januar 2023. Am 2. Januar 2023 startet dann die Verlängerung der Linie A nach Zgorzelec. Dazu will der ZVON informieren, wenn alle Fahrpläne vorliegen.

Busverkehr im Landkreis Görlitz

Die deutsch-tschechische PlusBus-Linie 401 (Großschönau – Varnsdorf – Seifhennersdorf –
Rumburk – Ebersbach/Sa.) ist am 11. Dezember 2022 gestartet. Betreiber ist das kommunale tschechische
Verkehrsunternehmen der Region Aussig Dopravní společnost Ústeckého kraje, příspěvková organizace, Velká Hradební 3118/48 in 400 02 Ústí nad Labem. Auf der ZVON-Internetseite ist der Fahrplan unter der
Zuordnung Landkreis Görlitz oder über die Fahrplanauskunft zu finden.

Die 831A ist unverändert zwischen Zittau und Bogatynia unterwegs.

Das Gleiche gilt für die 691. Diese Linie ist am Wochenende zwischen Hradek – Zittau – Bogatynia – Swieradow Zdroj und zusätzlich an den Feiertagen 10. April 2023, 1. Mai 2023, 26. Dezember 2023, 1. Januar 2024, 1. April 2024, 1. Mai 2024 und 26. Dezember 2024 unterwegs. Ab 2023 gibt es eine zusätzliche Haltestelle in Zittau-Weinau und in Bogatynia.

Das neue Nordnetz im Landkreis Görlitz startet ab 1. Januar 2023. Dabei kommt es zu einem Betreiberwechsel, denn die Regionalbus Oberlausitz GmbH wird vom Omnibusverkehr Oberlausitz abgelöst. Die Linie 67 wird noch bis zum 30. Juni 2023 von der Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH bedient.

Im gesamten Nordnetz des Landkreises Görlitz bleibt bis zum Jahresende 2022 der Notfahrplan bestehen. Im Südnetz ist ein Betreiberwechsel für den 1. Juli 2023 angekündigt. Auch hier will der ZVON informieren, wenn Fahrpläne vorliegen.

Verknüpfungen Neue ZVON-Fahrpläne auf neuer Website

Gut zu wissenmehr aus diesem Themenbereich