Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Bürgermeister August 2014

Wir sind Fußballweltmeister und können erhobenen Hauptes in jedes Urlaubsland reisen, denn kurioserweise gönnt man fast überall der deutschen Nationalmannschaft die Meisterschaft, denn sie war wirklich einfach das beste Team.

“Seltsam: Alle wollen in Urlaub fahren,
möglichst ganz, ganz weit weg.
Aber dort bleiben wollen sie dann doch auch wieder nicht.”

Wolfgang J. Reus (1959 – 2006), deutscher Journalist,
Satiriker, Aphoristiker und Lyriker

Unser neues Team des Gemeinderates konnte sich nicht in den Sommerurlaub verabschieden und hat sich, nach überaus intensiver Prüfung durch den Landkreis, am 17.07. zur ersten konstituierenden Sitzung zusammengefunden.

Neuer Gemeinderat

Alle konnten feststellen, dass die Zusammensetzung durch die Bürger sehr überlegt ausgewählt wurde und alle Ortsteile im Rat vertreten sind. Aber sehr schnell wurde in den Redebeiträgen auch klar, dass die Ortsteilpolitik zwar nicht ganz unwichtig ist, und wir dem durch die Erhaltung der Ortschaftsräte mit jeweils drei gewählten Mitgliedern auch Rechnung tragen, das Hauptaugenmerk des neuen Gemeinderates aber auf die Stärkung und Erhaltung der Großgemeinde gelegt werden soll!

Die erste Aufgabe war es dann, angezeigte Hinderungsgründe von gewählten Bürgern zu diskutieren und über die Anerkennung zu entscheiden. Die vorgebrachten Hinderungsgründe von Wolfgang Hübner (Wählergemeinschaft Friedersdorf) wurden von der überwiegenden Mehrheit der Anwesenden anerkannt. Für Herrn Hübner rückte somit Thomas Warkus nach und nahm den Platz ein. Alle 16 Bürger nahmen die Wahl dann an.
Nach der Verpflichtung der Gemeinderäte durch den Bürgermeister konnte der neue Gemeinderat seine Arbeit aufnehmen und führte die anstehenden Wahlen durch.

Zum stellvertretenden Bürgermeister wurde einstimmig Herr Siegfried Rohne gewählt. Herr Rohne hatte dieses Amt auch die letzte Legislaturperiode inne und nahm die Wahl an.

Folgende Gemeinderäte werden den Gemeinderat in den Ausschüssen und Verbänden vertreten:

Allen Gemeinderäten vielen Dank für die Bereitschaft und viel Erfolg bei der gemeinsamen Arbeit.

Falls ein ganz spitzfindiger Beobachter den 16. Gemeinderat vermisst, so möchte ich einer Rückfrage vorbeugen. Herr A. Breck wird sich in seiner Funktion als Gemeinderat und als Mitglied des Vorstandes des Unternehmerverbandes verstärkt für die kurzen Wege bei der Kommunikation zwischen diesen sehr wichtigen Gremien einsetzen.

Neue Ortschaftsräte

Nicht ganz so schnell ging es bei der Konstituierung der Ortschaftsräte.

In allen Ortsteilen wurden zwar schon Findungsgespräche durchgeführt, jedoch in den Ortsteilen Gersdorf, Markersdorf und Deutsch-Paulsdorf müssen die Wahlergebnisse noch einmal neu veröffentlicht werden und nach der Einspruchsfrist erhalten wir auch für diese Wahlen die notwendigen Bescheide.

Am 19.08. werden wir dann alle gewählten 21 Ortschaftsräte ins Rathaus einladen und nach Beschluss in jedem Ortschafrsrat separat die Ortsvorsteher vereidigen.

Da sich an den Wahlergebnissen nichts geändert hat, freuen wir uns, dass alle 21 Plätze vergeben werden.

Unser Ansinnen ist es, in der gemeinsamen Sitzung am 19. August über die Vorstellungen der Ortschaftsräte in den nächsten fünf Jahren zu reden und gemeinsame Ziele zu definieren.
Wie ich schon im Vorfeld betont habe, hat sich der bisherige Gemeinderat für den Erhalt einer Ortschaftssatzung ausgesprochen und die Reduzierung der Mitglieder ist durch einen Beschluss entschieden.

Über den gemeinsamen Umgang mit den ortsspezifischen Themen müssen wir uns einen Konsens erarbeiten und darüber auch schon im Vorfeld der Gemeinderatssitzungen in der Zusammenkunft der Ortsvorsteher beraten. Ich wünsche mir, dass wir in der Sitzung am 19. August eine gute Basis für das weitere Zusammenwachsen unserer Gemeinde schaffen und die Ortsvorsteher aus den Reihen der gewählten Ortschaftsräte vereidigen können.

Zur Landtagswahl

Am 31.08. müssen wir dann noch einmal an die Wahlurne treten und den neuen Landtag wählen. Da brauchen wir dann schon wieder unsere Ortschaftsräte, um mit anderen freiwilligen Bürgern alle Wahllokale besetzen zu können. Das wird am Schulanfangswochenende bestimmt auch nicht ganz einfach!

Alles Gute für die Schulanfänger!

Pünktlich zum Schulanfang möchte ich es natürlich auch nicht versäumen, allen Schulanfängern alles Gute zum neuen Abschnitt zu wünschen. Die Lehrer, Erzieher und die Hausmeister haben sich sehr viel Mühe gegeben, damit euch der Einstieg in die Schulzeit so leicht wie nur möglich gemacht wird.

Für die Sicherheit der Schulkinder

Eine Bitte habe ich noch an die Eltern aller Schüler und die Nutzer der Turnhalle. Bitte halten Sie sich im Interesse der Sicherheit unserer Kinder an die Verkehrsordnung auf dem Parkplatz. Die einzige Zufahrt befindet sich bei den Recycling-Containern . Wenden vor den Busbuchten ist absolut gefährlich und sollte unterlassen werden.

Die Kinder und auch die Eltern sollen nur den sicheren Weg über den Verkehrsgarten nutzen. Auf der Straße vor der Schule besteht absolutes Halteverbot. Wir haben des öfteren Diskussionen zwischen den Kindern und einzelnen Eltern gehört, dass der Weg auf der Straße zur Eingangstür der kürzere ist. Das mag schon sein, aber wenn man dann auf den Krankenwagen warten muss, muss man sich die Zeit auch nehmen.

Ihr Bürgermeister
Thomas Knack

Verknüpfungen Bürgermeister August 2014

Bürgermeistermehr aus diesem Themenbereich