Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Bürgermeister November 2010

Kindergarten Berggeister
Kindergarten Berggeister

Wie jedes Jahr ist der Monat November hauptsächlich durch die Diskussion zum Haushalt der Gemeinde für das nächste Jahr geprägt. In den Ausschusssitzungen und im Gemeinderat im Monat November werden die Themen der Haushalteinschätzung 2010 und die Schwerpunkte des Haushaltes 2011 auf den öffentlichen Tagesordnungen stehen.

“Hindernisse überwinden ist der Vollgenuss des Daseins.”

Arthur Schopenhauer

Vielen Dank an dieser Stelle an die Ortschaftsräte und an die Einrichtungen der Gemeinde für die Zuarbeit zum neuen Haushalt. Vielen Dank aber auch dafür, dass die Wünsche und Erwartungen schon sehr der allgemeinen Situation der leeren öffentlichen Kassen Rechnung getragen haben.

Wir werden uns in den nächsten Tagen und Wochen bemühen, alle Wünsche zu berücksichtigen und sie nach der Absicherung der Pflichtaufgaben in den Haushalt einbauen. In die Gespräche dazu werden wir nach Möglichkeit die direkt betroffenen Ortsvorsteher und Einrichtungsleiter einbeziehen.

Zuschüsse für Seniorenbetreuung bleiben

An den Zuschüssen für die Seniorenbetreuung soll und wird sich nichts ändern. Damit können die seniorenbetreuenden Vereine auch ihre Finanzplanung für 2011 beschließen.

Straße in Gersdorf wird freigegeben

Der Monat November bedeutet für uns auch den Abschluss der wichtigsten gegenwärtigen Investitionen in der Gemeinde. So werden wir am 12. November 2011 im Beisein des Landrates des Landkreises Görlitz, Bernd Lange, die Straße in Gersdorf wieder offiziell freigeben. Nach der langen Bauzeit und den vielen Beeinträchtigungen für die Gersdorfer wollen wir uns mit einem kleinen Fest bei den Bauleuten für die gute Arbeit und vor allem auch bei den Bürgern für die Geduld bedanken.

Den Abschnitt Einbindung Kleine Seite haben wir noch einmal reparieren lassen. Da wir mit diesem Abschnitt erst nach der Freigabe der Flieherbrücke beginnen können, wären wir in die Gefahr gelaufen, über den Winter wieder eine offene Baustelle zu haben. Das wollten wir den Gersdorfern nicht zumuten und die Kleine Seite soll über den Winter auch vom schweren Durchgangsverkehr befreit werden. Der Auftrag wurde aber bereits ausgelöst und die Umsetzung für den schnellstmöglichen Zeitpunkt 2011 festgelegt.Kindergarten in Jauernick-Buschbach fertig Hinteransicht des neuen Kindefgartens in Jauernock-Buschbach.<br />Fotos: BeierMedia.de”/></a><br /><figcaption>Hinteransicht des neuen Kindefgartens in Jauernock-Buschbach.<br />Fotos: BeierMedia.de</figcaption>Die zweite Fertigstellung betrifft den Ersatzneubau des Kindergartens<br />in Jauernick-Buschbach. Dank der tollen Leistung der beteiligten Baufirmen und dem super Zusammenspiel zwischen Bauüberwachung und Bauausführung ist in Buschbach für vierzig Kinder und fünf bis sechs Erzieher ein kleines neues Schmuckstück entstanden.</p>
<p>Bei aller Freude über die Fertigstellung der Einrichtung schwingt leider auch wieder ein kleiner Wermutstropfen mit. Leider haben wir es bis heute nicht geschafft, die Straße vor dem Neubau so zu befestigen, dass die Eltern und die Kinder nicht durch den Modder in die Einrichtung gehen müssen. Bis zur endgültigen Eröffnung der Kindereinrichtung wollen und müssen wir da noch eine Lösung finden.</p>
<p><b>In der Waldschule geht es weiter</b></p>
<p>Zum Schluss des heutigen Berichtes möchte ich noch ein paar Gedanken zur Waldschule in Friedersdorf loswerden. Fakt ist, dass die Arbeit von Isabell Lorenz und ihren Mitstreitern in den vergangenen Jahren eine tolle Bereicherung des kulturellen und gemeinnützigen Lebens in unserer Gemeinde war. Frau Lorenz und die freiwilligen, ehrenamtlichen Helfer haben mit ihrem Engagement und den vielen guten Ideen eine Basis geschaffen, auf deren Grundlage auch weiterhin viele Angebote umgesetzt werden können. Dafür möchten wir uns bei allen Beteiligten ganz herzlich bedanken.</p>
<p>Auch wenn sich Frau Lorenz gegenwärtig etwas zurückziehen will, wird das Projekt im Objekt des alten Schulgebäudes weitergeführt. Wir haben  als Gemeindeverwaltung gemeinsam mit dem Seniorenverein als gemeinnütziges Dach und den Kursleitern als Betreiber eine Lösung gefunden, die die Fortführung eines großen Teils der Projekte/Kurse ermöglicht. Wir hoffen nun, dass unsere Lösung auch den Unternehmerverband überzeugt und wir weiterhin mit einer Unterstützung rechnen können.</p>
<p><b>Winterdienst ist vorbereitet</b></p>
<p>Ich wünsche uns allen einen goldenen Herbst und auch wenn wir auf einen gut funktionierenden Winterdienst vorbereitet sind, noch keinen ganz schnellen Wintereinbruch. Schnee zwei Tage vor Heiligabend reicht auch noch für eine “Weiße Weihnacht”.</p>
<p><b>Bürgerbeteiligung ist willkommen</b></p>
<p>Ich würde mich freuen, wenn wie im Ortschaftsrat Jauernick-Buschbach einige Bürger die Sitzungen des Gemeinderates, der Ortschaftsräte oder persönliche Gespräche mit den Gemeinderäten nutzen und in der Bürgerfragestunde an der Diskussion zum Haushalt teilnehmen. Das vereinfacht nicht nur die Arbeit des Gemeinderates, es verstärkt auch das Gefühl, dass man die Entscheidungen für die Bürger der Gemeinde trifft.</p>
<p>Ihr Bürgermeister<br />Thomas Knack<br  /></p>
<!-- AI CONTENT END 1 -->
         </div>
       
            
    











<!-- :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::single Verknüpfungen:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: !-->
<section id=

Verknüpfungen Bürgermeister November 2010

Bürgermeistermehr aus diesem Themenbereich