Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Wieder Hochwasserschäden in Gersdorf

Hochwasserfolgen
Hochwasserfolgen

Nachdem die Straßenbaumaßnahmen im Niederdorf beendet wurden – das Wasser riss ja bekanntlich ganze Teile der neu gebauten Straße weg – wurde nun im Oberdorf mit der Beseitigung der Hochwasserschäden begonnen. Im Bereich von Schober waren ja erhebliche Schäden durch das Hochwasser verursacht worden.

Dank der Bereitwilligkeit der Familie Schober kann jetzt der Graben entsprechend auf das Gelände ihres Grundstückes verlegt und hoffentlich einer endgültigen Lösung zugeführt werden. Das bedeutet, dass der Auslauf vollkommen erneuert, der anschließende Bereich stabilisiert und die Schräge zwischen Bankett und Graben wesentlich erweitert werden kann.

Wir gehen davon aus, dass ein nächstes Hochwasser zwar wieder über die Straße läuft, aber aufgrund der neuen Gestaltung dieses Bereiches künftige Schäden vermieden werden. Die Firma Erd- und Tiefbau aus Holtendorf wird dabei ihr Bestes geben.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Weiterhin wird zurzeit eine Studie über die im Bereich der Gemeinde befindlichen Bäche und deren Zuflüsse von einem Ingenieurbüro durchgeführt, um später entsprechend der Auswertung, über die zu beantragenden Fördermittel, weitere Arbeiten durchführen zu können. Vor allem im Bereich zwischen Thiel und Flieherbrücke, aber auch in anderen Bereichen, sind umfangreiche Maßnahmen erforderlich.

Dieter Deutschmann

Nach einem Beitrag im Schöpsboten, Ausgabe Juli 2013.

Verknüpfungen Wieder Hochwasserschäden in Gersdorf

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich