Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Da könnte man doch glatt Sitzefleisch bekommen...

Foto: Manchmal geht's auch ohne Stuhl.
Foto: Manchmal geht's auch ohne Stuhl.

“Seit Anfang Mai sind wir stolze Besitzer von neuen Stühlen in unserem Schloss in Pfaffendorf! Und auf ihnen kann man gut sitzen und schunkeln zu den Klängen des Görlitzer Gitarrenorchesters”, berichtet Kerstin York vom Seniorenverein Pfaffendorf e.V. im Schöpsboten vom Juni 2015, “Ein toller Nachmittag liegt wieder hinter uns.”

Weiter ist zu erfahren:

Unsere nächsten Ziele sind nun natürlich neue Tische und sicher wird unser schöner großer Raum im Schloss noch ansehnlicher mit neuen Fenstern – aber darüber werden wir auf alle Fälle noch viele Gespräche mit unserer Gemeindeverwaltung führen und auf “guten Wind” hoffen.

Die Betriebskosten im Schloss könnten sicherlich deutlich gesenkt werden durch die damit verminderten Heizkosten und natürlich auch, wenn unsere Nachtspeicheröfen einmal grundlegend gereinigt werden würden – oder was meinen die Elektrofachleute unseres Dorfes dazu?

Wir sagen an dieser Stelle herzlichen Dank der Gemeindeverwaltung für die unkomplizierte Unterstützung bei der Anschaff ung unserer neuen Stühle und gleichzeitig bedanken wir uns auch bei unseren Sponsoren für die Stühle und den Transport dieser aus der Nähe von Nürnberg zu uns.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Jetzt haben wir viele, viele alte Stühle, alle sind noch nicht schrottreif – so bieten wir die noch verwertbaren Stühle für je einen symbolischen Euro zum Verkauf an – zugunsten unseres diesjährigen Dorff estes in Pfaff endorf.

Wer gern einige Stühle haben möchte, wende sich bitte an unseren “Schlossherren” Erhard Reimann, Tel. 03581-741933. Die nicht verkauften Stühle werden dem Sperrmüll zugeführt.

Es gibt auch weiterhin viel, viel Arbeit im Schloss, wo wir auf die Hilfe von zahlreichen Pfaff endorfern angewiesen sind, aber wir werden alle noch extra dazu ansprechen.

Nun wünsche ich allen einen wundervollen Frühsommermonat Juni
und verbleibe mit den besten Grüßen

Eure Kerstin York

Verknüpfungen Da könnte man doch glatt Sitzefleisch bekommen...

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich