Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Neue Brücke ist auch Hochwasserschutz

“Kurz vor Eröffnung unserer Richbrücke fragte mich ein Junge aus der Nachbarschaft, ob er das Band zur Freigabe mit durchschneiden darf. Natürlich konnte Moritz Wünsche uns bei diesem feierlichen Akt helfen und wird sich sicher später noch daran erinnern”, berichtet der Holtendorfer Ortsvorsteher Jürgen Lange im November-Schöpsboten.

An die spürbare Verkehrsberuhigung auf der Mittelstraße und Am Sonnenhang haben wir uns sehr schnell gewöhnt, auch wenn es nur um die Anzahl der Fahrzeuge geht. Die Geschwindigkeit einzelner Fahrzeuge ist weiterhin nicht den Forderungen angepasst.

Die “Feuertaufe” wird die neue Brücke beim nächsten Hochwasser oder Starkregen bestehen müssen. Natürlich erhoffen sich die Anwohner der hochwassergefährdeten Häuser eine spürbare Verringerung der Überflutungsgefahr für ihre Häuser.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Der Gemeindeverwaltung wurde auf Nachfrage von der Flussmeisterei Görlitz mitgeteilt, dass die Bachränder des Weißen Schöpses nun endlich bereinigt werden. Die Flussmeisterei wird beginnend in Höhe des Kindergartens Renaturierungsmaßnahmen durchführen. Bis zur Richbrücke sollen die Arbeiten in diesem Jahr erfolgen.

Nach Rücksprache mit Herrn Ressel von der Flussmeisterei werden die Uferböschungen stabilisiert und der Bachverlauf soll wieder optimal den Erfordernissen des Umweltschutzes genügen.

Es wird in diesem Zusammenhang sicher zu Verkehrseinschränkungen in diesem Bereich kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Jürgen Lange

Verknüpfungen Neue Brücke ist auch Hochwasserschutz

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich