Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Anzeigen

Regional werben auf markersdorf.de! anzeigen@gemeinde-markersdorf.de

Spielplatz aus eigener Kraft instandgesetzt

Begonnen hatte alles mit dem Schild “Spielplatz gesperrt”, nachdem ein Sicherheitsingenieur Mängel an den Spielgeräten festgestellt hatte. Nach einem Beschluss des Ortschaftsrates dieses Jahres wurden Eltern und Großeltern angesprochen, um gemeinsam die Voraussetzungen zu schaffen, damit der Spielplatz für unsere Kinder wieder zugängig gemacht werden kann.

Erfolg beim “Türklinken putzen”

Der Beschluss stand, aber womit sollten Farbe, Pinsel, Zement, der benötigte Kies und vieles andere mehr bezahlt werden? Also wurden Türklinken geputzt und man hatte Erfolg.

Die Spielgeräte wurden entrostet, die alte Farbe abgeschliffen, neu gestrichen und manche Spielgeräte wie die Wippe aufgrund ihres Zustandes entfernt und andere umgesetzt. Der Sand aus beiden Sandkästen wurde entfernt und zur Verfüllung in die dafür freigeschaufelten Mutterbodenaushube unter den Spielgeräten genutzt.

Hochwasser macht Strich durch die Rechnung

Dann kam das Hochwasser und wir konnten wochenlang nichts machen. Am Sonnabend, dem 22. September 2012, war es dann soweit und wir konnten unter Beteiligung der Kinder, Eltern und Großeltern – die sicherheitstechnische Abnahme war bereits erfolgt – endlich den Spielplatz wieder öffentlich machen. Auch wenn das Wetter nicht so schön war, wurden doch die alten und neuen Spielgeräte von den Kindern mit Begeisterung in Besitz genommen. Hoffen wir, dass alle Eltern mit ihren Kindern für Ordnung sorgen, die Spielgeräte nicht demoliert werden, damit wir uns recht lange am Spielplatz erfreuen können.

Spielplatz wird weiter ausgebaut

Nächstes Jahr werden wir ein weiteres Spielgerät aufbauen. Dafür rufen wir alle Bürger auf, sich aktiv an der weiteren Sammlung von Altpapier zu beteiligen und dieses in den bereitstehenden Behälter am Schloss abzulegen.

Nun möchten wir uns noch ganz herzlich bedanken bei allen Eltern und Großeltern, welche uns bei den vielen Arbeiten unterstützt haben, besonders auch bei der Agrargenossenschaft Gersdorf/Deutsch-Paulsdorf für die zwei neuen Spielgräte, der Firma Köhler und Sohn für die 12 Quadratmeter Sand, beim Transportunternehmen Beyer, bei der Seilerei Goltz, bei der Fa. J. Gebhard sowie dem namenlosen Geldspender.

Dieter Deutschmann

Nach einem Bericht im Schöpsboten, Ausgabe November 2012.

Verknüpfungen Spielplatz aus eigener Kraft instandgesetzt

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich