Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Von den Berggeistern

Über ein halbes Jahr sind die “kleinen Berggeister” nun im Buschbacher Kindergarten präsent. Und dieses halbe Jahr hatte es auch in sich: So viel Neues passiert sonst in mehreren Jahren nicht.

Von der Namensgebung und den vorbereitenden Maßnahmen, wie dem neuen Zaun und der Hausflur-Renovierung, hatten die Erzieherinnen bereits berichtet.

Neubau statt Schließung

Auf einmal ging es Schlag auf Schlag. Statt der jahrelang befürchteten Schließung der Einrichtung steht nun der Rohbau einer neuen Kita genau an der Stelle, auf der seit Jahren eine Ruine mit Bauzaun die Gemüter erhitzte.

Zwischenzeitlich musste mit recht großem Aufwand das alte Gebäude soweit saniert und umgestaltet werden, dass eine befristete Weiternutzung für ein Jahr zu möglich wurde – bis die neue Kita genutzt werden kann.

Vielfältige Unterstützung zum Wohle der Kinder

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Die Erzieherinnen freuen sich natürlich sehr über diese Entwicklung und möchten sich auf diesem Wege ganz herzlich bei allen bedanken, die das ermöglicht haben: Dem Gemeinderat, dem Bürgermeister, dem Ortschaftsrat und der Gemeindeverwaltung, dem Bauhof für das unkomplizierte und schnelle Handeln bei Umbau und Sanierung des Altbaus sowie den beteiligten Handwerkern und Herrn P. Mauermann aus Markersdorf für die Planung und Baubetreuung.

Weiterer Dank gilt dem Friedersdorfer Kinderhaus für die gute zwischenzeitliche Aufnahme der Kinder in dieser Zeit und den Friedersdorfer Eltern für das Verständnis hierfür. Ebenfalls für das Verständnis, die gute Mitarbeit und Hilfe der Eltern der Berggeister möchten sich die Erzieherinnen ganz herzlich bedanken.

Natürlich freut sich das Kita-Team immer wieder auch über die rege Unterstützung bei den Wertstoffsammlungen sowie die vielfältige Unterstützung durch die Omas und Opas.

Kinder verfolgen das Baugeschehen

Zuletzt noch ein Wort zum Kita-Neubau. Im Dezember 2009 wurde der Grundstein gelegt. Der Rohbau wurde durch das Baugeschäft Voigt aus dem Markersdorfer Ortsteil Holtendorf, die Planung durch das Ingenieurbüro Eichler, das seine Wurzeln im Ortsteil Gersdorf hat, ausgeführt.

Ganz besonders beeindruckend waren die Leistungen der Handwerker für die Kinder, welche sich dafür die Nasen an den Fensterscheiben und Zäunen plattgedrückt haben.

Nach einem Bericht des Erzieherteams im Schöpsboten, Ausgabe April 2010

Verknüpfungen Von den Berggeistern

Kindermehr aus diesem Themenbereich

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich