Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Straßenfreigabe

Für die Gersdorfer wares ein bewegender Moment, als nach dreijährigen Strapazen das Band zur Freigabe der wichtigsten Straße des Ortes durch Bürgermeister Thomas Knack, Landrat Bernd Lange Ortsvorsteher Dieter Deutschmann (v.l.n.r.) durchgeschnitten werden konnte.

“Während der Bauzeit Löcher über Löcher in der Straße, das Auto musste man förmlich darüber heben, und trotzdem fuhren manche wie die Verrückten, ohne Rücksicht auf sich selbst und andere zu nehmen. Diese Zeiten sind nun Geschichte und wir alle sollten uns jetzt nur noch auf das Neue freuen einschließlich unserer wunderschönen Beleuchtung”, berichtet Dieter Deutschmann in einem Betrag in der Dezember-Ausgabe des “Schöpsboten”. Ein bedeutsamer Tag vor allem für die Gersdorfer Einwohner:<br />Die Wiedereröffnung der rekonstruierten Straße.”/><br /><figcaption>Ein bedeutsamer Tag vor allem für die Gersdorfer Einwohner:<br />Die Wiedereröffnung der rekonstruierten Straße.</figcaption>Allerdings wird die Beleuchtung im Oberdorf erst zu einem späteren Zeitpunkt errichtet. Aber sie kommt bestimmt, denn die Leerrohre für die Kabel liegen bereits im Boden. Dann wird die Straße genau so schön beleuchtet wie im Niederdorf!</p>
<div class='code-block code-block-1' style='margin: 8px 0; clear: both;'>
<div class=Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Im Anschluss an die feierliche Einweihung wurden alle anwesenden Einwohner, Bauarbeiter und Gäste – insgesamt ungefähr 90 Personen – als Dankeschön für ihre ausgestandenen “Leiden” der vergangenen Jahre zu einem Umtrunk mit Imbiss auf das Grundstück der Familie Golisch eingeladen. Möglich wurde das durch die finanzielle Unterstützung der bauausführenden Unternehmen. Das war dann eine richtig gemütliche Fete. Danke den Firmen und der Familie Golisch!

Bei aller Euphorie, welche die Freigabe der Straße ausgelöst hat, sollten alle daran denken, dass sie nicht als Rennstrecke ausgebaut worden ist.

Nach einem Bericht von Dieter Deutschmann im Schöpsboten, Ausgabe Dezember 2010.

Verknüpfungen Straßenfreigabe

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich