Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Anzeigen

Regional werben auf markersdorf.de! anzeigen@gemeinde-markersdorf.de

Zukunftspreis für Metallbau Schubert GmbH

Das im Gewerbegebiet Markersdorf ansässige Unternehmen Metallbau Schubert GmbH hat – gegen eine Vielzahl von Mitbewerbern – den “Zukunftspreis – Handwerksbetrieb des Jahres 2012” der Handwerkskammer Dresden gewonnen. Die Auszeichnung erfolgte auf dem Sommerfest der Handwerkskammer Dresden vor 600 Gästen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Als einer der Ersten gratulierte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich. Er ist Schirmherr des mit 3.000 Euro dotierten und zum ersten Mal vergebenen Zukunftspreises.

Der Dresdner Handwerkskammer-Präsident Dr. Jörg Dittrich, erläuterte: “Wir zeichnen mit dem Zukunftspreis Handwerksbetriebe aus, die dem demografischen Wandel mit intelligenten Konzepten begegnen. Das können langfristige Personalentwicklungsmodelle sein oder Aktivitäten, um Mitarbeiter zu finden und zu binden. Auf diesem Gebieten ist die Metallbau Schubert GmbH sehr innovativ und zeigt beispielhaft, dass man sich der demografischen Entwicklung offensiv stellen kann. Auch die Unternehmensnachfolge ist bereits geregelt.”

Tatsächlich geht der Betrieb aktiv auf potenzielle Bewerber zu, nimmt an regionalen Messen teil und bietet Praktika an. Um Mitarbeiter zu binden, werden bei Eltern mit Kindern im entsprechenden Alter die Kita-Gebühren übernommen. Ebenso wird Teilzeitarbeit ermöglicht. Gefördert wird zudem die Weiterbildung der Mitarbeiter. Auch Aktivitäten zur Gesunderhaltung werden angeboten.

Der langjährige Geschäftsführer Reiner Schubert will das Unternehmen im November 2014 an seine Kinder Kerstin Thun und Dirk Schubert als Nachfolger übergeben, denen bereits 20 Prozent der Geschäftsanteile übertragen wurden.

Hervorgegangen ist die Metallbau Schubert GmbH im Jahr 1994 aus der einstigen PGH Metall im nahen Girbigsdorf. Aktuell sind 150 Mitarbeiter, davon acht Lehrlinge, beschäftigt.

Ungefähr 70 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet die Metallbau Schubert GmbH mit klassischem Stahlbau, weitere Geschäftsfelder sind Aluminium-Konstruktionen, Haustechnik, Bauklempnerei und Zulieferungen für den Maschinenbau. Kunden sind – neben privaten und kommunalen Bauherren in Sachsen – Firmen wie Bombardier, Alstom und Siemens.

Verknüpfungen Zukunftspreis für Metallbau Schubert GmbH

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich