Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Ein Dorffest, wie es vielen gefiel

Die Irish Dance Company aus Cottbus
Die Irish Dance Company aus Cottbus

Vom 4. bis 6. Juli 2008 fand in Pfaffendorf das Dorffest statt. Von Oma und Opa bis zu den Enkeln und Urenkeln – für alle war etwas dabei. Was beim Feiern schnell in Vergessenheit gerät: Ohne die aufwändige Vorbereitung durch engagierte Helfer und eine Vielzahl von Sponsoren ist so ein Fest nicht zu stemmen.

Nach dem obligatorischen Vorbereitungsarbeiten, wie dem Ausspritzen
der Halle der Agrar eG und dem Aufstellen der Kegelbahn durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, wurde die Halle von vielen fleißigen Helfern “salonfähig” gemacht.

Das Fest begann mit einem gemütlichen Zusammensein der Senioren im Pfaffendorfer Schloss. Bei Kaffee und Kuchen und mit der Shanty-Gruppe des Berzdorfer Sees kamm schnell gute Stimmung auf. Die Senioren waren ganz begeistert, sangen und schunkelten kräftig mit.

Auch wenn Petrus es bis zum späten Mittag regnen ließ, ging es dann am Freitagabend mit Rolands Party-Disco richtig los.

Zum Familiennachmittag am Sonnabend waren Kinder, Eltern und Großeltern geladen. Die Kleinen durften sich auf der Hüpfburg mal richtig austoben, sich von Manuela Scheer wunderschön bemalen und schminken lassen und bei Sandra Linke konnte man Keramik fantasievoll bemalen.

Bei Märchentante Ursula Kolbe gab es Märchen zu hören und zu erraten und auch die Pfaffendorfer Jugend-Feuerwehr war dabei und hatte viele Geschicklichkeitsübungen vorbereitet. Eltern und Großeltern konnten sich, während die Kinder beschäftigt waren, bei Kaffee und Kuchen über Neuigkeiten austauschen.

Der Kuchen war selbstverständlich selbst gebacken. Es gab viel Lob für die fleißigen Kuchenbäckerinnen: “Sehr, sehr lecker!”

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Für den Familientanz sorgte die Disco Convoy, der Abend zog sich bei bester Stimmung und guter Laune bis in die Morgenstunden hinein. Ein super Highlight war die Showeinlage der Irish Dance Company aus Cottbus. Da steppte eine halbe Stunde lang der Bär – nein – neun Damen und zwei Herren! Kommentar: “Einfach Klasse!”

An allen Tagen wurde die Möglichkeit zum Preiskegeln, das von der Ortsfeuerwehr veranstaltet wurde, von Groß und Klein intensiv genutzt.
Durch einen guten Schuss am Schießstand konnte mancher einen wunderschönen Strauß bunter Blumen mit nach Hause nehmen.

Traditionell wurden beim Frühschoppen die Sieger geehrt. Gewonnen haben bei den Kindern bis 14 Jahre:
– den 1. Preis – Lukas Linke
– den 2. Preis – Phillip Jäger
– den 3. Preis – Steve Kolbe

Bei den Erwachsenen errang den Wanderpokal diesmal Ricardo Schäfer. Den zweiten Preis erhielt Heiko Böhme und Patrick Maiwald erreichte beim Auskegeln Platz drei.

Als Sponsoren, denen ausdrücklich gedankt wurde, hatten sich engagiert: der Agrar eG, Auto-Glas T. Kentsch, Elektrofirma H&L, Baubedarf O. Kießling, Hofladen H. Kretschmer, Heyde-Floristik, Drogeriewarenbedarf G. Morche, Reinigungsmittelservice T. Weigert, Baugeschäft F. Bothe, Restaurator G. Thielsch, Bauservice H. Ringel, Bauservice A. Slavik, Volksbank Raiffeisenbank Niederschlesien, Vereinte Lohnsteuerhilfe S. Weihrauch, Hardy Gollmer und MGB-Serviceleistungen. Ihre Geld- und Sachspenden trugen bedeutend zum Gelingen des diesjährigen Dorffestes bei.

Gedankt wurde auch den vielen freiwilligen Helfern, besonders L. Slavik für den Bau des Kassenhäuschens, dem Bauhof der Gemeinde, den Kuchenbäckern, unserem Jugendclub, der Freiwilligen Feuerwehr sowie Frau Scheer und Frau Linke für ihre Bildgestaltung, dem Jauernicker Schützenverein und dem Getränkehandel Pohl.

Nach einem Beitrag des Pfaffendorfer Ortschaftsrats im Schöpsboten, Ausgabe August 2008.

Verknüpfungen Ein Dorffest, wie es vielen gefiel

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich