Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Martinstag in Friedersdorf

St. Ursula zu Friedersdorf, Archivbild: BeierMedia.de
St. Ursula zu Friedersdorf, Archivbild: BeierMedia.de

Fast 100 Besucher durfte die St. Ursula Kirche zu Friedersdorf am 11. November um 17:00 Uhr zum Martinstag zählen. Die meisten waren Kinder. Es wurden Martinslieder gesungen und über die Geschichte des Heiligen Martins nachgedacht, der sich von seinem “Hohen Ross” herabgebeugt hatte, um den armen Mitmenschen wahrzunehmen.

Dass diese Perspektive für uns heute wichtiger denn je ist, stellte Pfarrer Bertram in den Mittelpunkt seiner Andacht.

Danach wurden die Lampions entzündet und ein langer, beeindruckender Lichterzug der Hoffnung bewegte sich von der Kirche hin zum Kindergarten, wo die Kindergärtnerinnen und der Friedersdorfer Feuerwehr- und Kulturverein in liebevollerweise Knüppelkuchenbacken am Lagerfeuer ermöglichten. Die Martinshörnchen schmeckten und die Großen erfreuten und erwärmten sich beim Glühwein.

Allen, die diesen schönen Abend ermöglichten, besonders dem Kindergarten und dem Verein, sei ganz herzlich gedankt.

Andreas Bertram

Verknüpfungen Martinstag in Friedersdorf

Veranstaltungenmehr aus diesem Themenbereich