Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Rückblick auf das Pfaffendorfer Dorffest 2006

Am Donnerstag, dem 29.06.06, eröffnete der Seniorenverein wie jedes Jahr den Reigen des Feierns.

Viele Vereinsmitglieder und Rentner haben die Einladung zu dieser Veranstaltung gerne angenommen und wurden vom Duo Burkhardt wieder einmal fantastisch unterhalten.

Das war aber noch längst nicht alles, denn die Organisatoren Ursel und Jürgen Kolbe hatten sich natürlich auch wieder ein besonderes Highlight einfallen lassen. So engagierten sie für diesen besonderen Vereinsnachmittag die Meisterin im Ballon modellieren “Elli Petrelli” und sorgten damit dafür, dass alle Gäste aus dem Staunen nicht mehr rauskamen. Was aus einem Ballon alles so werden kann, von Blume bis Schaukelpferd… nichts war unmöglich.

Frau Ursel Kolbe stiftete während der bewunderungswürdigen Darbietung von “Elli Petrelli” alle Gäste zu einer kleinen Spende an. Die Großherzigkeit der Rentner und Vereinsmitglieder unseres Ortsteiles ließ es möglich werden, dass auch für den Familiennachmittag, am Samstag, dem 01.07.06, die Ballonspezialistin 2 Stunden lang für alle Kinder die tollsten Sachen “zaubern” konnte. Danke für diese wundervolle Überraschung, wir haben uns riesig darüber gefreut!!! Nach dem Auftakt durch unsere Senioren fing das Festwochenende am Freitag für die Jugend und alle Junggebliebenen an. DJ Happy BIM sorgte mit seinem Team für den richtigen Sound und Getränke-Pohl für das leibliche Wohl.

An diesem Freitag meinte es der Wettergott nicht wirklich gut mit uns, aber wir in Pfaffendorf genießen den entscheidenden Vorteil. Unsere Agrar e.G. stellte uns auch dieses Jahr wieder die Lagerhalle zur Verfügung, sodass das Wetter wirklich fast nebensächlich war. Und da unserer Nationalelf an diesem Tag auch noch der Einzug ins Viertelfinale gelang, gab es ja gleich noch mehr Grund, ausgelassen zu feiern. Was selbstverständlich auch so geschah.

Der Samstag stand dann im Zeichen der Familie. Hier hatte der Wettergott ein Einsehen, er schickte uns den ganzen Tag und darüber hinaus wunderschönes Sommerwetter. Zwischen Minieisenbahn, Polizei, Keramikmalerei und Tombola sowie den Angeboten der Jugendfeuerwehr und dem Knüppelkuchen backen kam bestimmt keine Langeweile auf.

Durch ein großes, sehr leckeres Kuchenbüfett, wurde zu einem gemütlichen Kaffeeklatsch eingeladen und nebenher konnte man sich von der besonderen Fähigkeit der “Elli Petrelli” überzeugen. Vielen Dank gebührt an dieser Stelle selbstverständlich wieder unseren fleißigen Kuchenbäckerinnen.

Auch der Samstagabend stand im Zeichen der Familie, denn es wurde zum traditionellen Familientanz mit DJ Happy BIM geladen. Viele Tanzwütige folgten dieser Einladung und vermutlich hatten alle wieder viel Spaß. Die Mädels der Jazzy M´s begeisterten das Publikum mit ihrer Showeinlage und das Verpflegungsteam sorgte für das leibliche Wohl.

Spätestens in den frühen Morgenstunden dürfte sich jeder Nachtschwärmer wieder in seinem Zuhause eingefunden und die wenige Zeit bis zum Frühschoppen für ein mehr oder weniger intensives Schläfchen genutzt haben.
Am Sonntagmittag waren alle Freizeitkegler wieder besonders gefragt, denn die Favoriten kegelten die Platzierung aus. Ich erspare Ihnen und mir, liebe Leser, das namentliche Aufzählen der 3 Erstplatzierten in der Erwachsenenrunde, denn die 3 Ersten von vorigem Jahr haben es auch dieses Mal wieder unter sich ausgemacht. Die Feuerwehr hat hellseherisch reagiert und einen Wanderpokal gestiftet, denn den Gewinnern geht es inzwischen nicht mehr um die Preise, sondern um die “Frage der Ehre”. Das Endergebnis der Kinderwertung ergab, dass Daniel Sawitzky den 1. Platz, Steve Kolbe den 2. Platz und Steve Enger den 3. Platz belegten.

Allen Gewinnern nochmal herzlichen Glückwunsch!

Abschließend kann man unser Festwochenende mit “sehr gelungen” titulieren. Und deshalb möchten wir uns selbstverständlich noch einmal bei allen Helfern und Sponsoren bedanken, welche durch Unterstützung jeder Art und Geld- bzw. Sachspenden maßgeblich zum Gelingen beigetragen haben.
Vielen Dank an: Gasthof “Zur Brauerei”, Bürgel & Schulze, Allianz Generalvertretung M. Fiedler, Köhler & Sohn, Stromprofi Ebermann, Multi-Möbel, Küche & Co, Zimmerermeister Markus Hentschel, Agrarbetrieb Pfaffendorf e.G., Reinigungsmittelservice Thomas Weigert, Heyde-Floristik, Baubedarf Kießling, Drogeriewaren Morche, Restaurator G. Thielsch, Gollmer-Immobilien, Hofladen Kretschmer, Hardy Gollmer, Auto-Glas Kentsch, MGB-Serviceleistungen GmbH, Bauservice Hagen Ringel, Bäckerei Matysek, Elektrofirma H & L, Mühle-Planen.
In der Hoffnung, dass keiner unserer fleißigen bzw. großzügigen Unterstützer der Aufzählung entgangen ist, bedanken wir uns bei allen sehr herzlich und freuen uns auf erneute Zusammenarbeit im kommenden Jahr.
Ortschaftsrat, Petra Frenzel

Verknüpfungen Rückblick auf das Pfaffendorfer Dorffest 2006

Veranstaltungenmehr aus diesem Themenbereich