Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Erntekronen‐ und Erntekranz-Wettbewerb

Landfrauen stehen in den Startlöchern

Symbolfoto: Hilde Stockmann

Die Landfrauen stehen in den Startlöchern für den diesjährigen Wettbewerb um die schönste Erntekrone und den schönsten Erntekranz des Jahres 2019 in Sachsen. Am 1. Oktober 2019 wollen die Landfrauen um 16.30 Uhr auf einer öffentlichen Eröffnungsveranstaltung die Portale der St. Marien-Kirche in Borna öffnen und allen einen ersten Blick auf die vielen sächsischen strohigen Schönheiten gewähren.

Immerhin wurden 42 Exponate für den Wettbewerb angemeldet – exakt so viele wie im Vorjahr. Neun traditionelle Erntekronen und 16 traditionelle Erntekränze sowie 16 Exponate der Kategorie Freestyle stellen sich der Jury und natürlich der Wahl des Publikums. “Außerdem sind wir
stolz, auch wieder eine Krone in der Kategorie grenzüberschreitend präsentieren zu können”, so Heike Sparmann, Geschäftsführerin des Sächsischen Landfrauenverbandes e.V.

Die Ausstellung ist von Dienstag, dem 2. Oktober, bis Sonntag, dem 6. Oktober 2019, jeweils von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Bis Sonnabend um 12 Uhr können die Besucher ihre Stimme für den Publikumsliebling abgeben.

Ein wichtiger Bestandteil des Wettbewerbes um die schönste Erntekrone und den schönsten Erntekranz ist ebenso die Vermittlung von Wissen rund um das Erntedankfest. Parallel zur Ausstellung werden deshalb von Mittwoch bis Samstag zehn verschiedene Workshopstationen aufgebaut, an denen erfahrene Landfrauen ihr Wissen zur Landwirtschaft, zum Getreideanbau, zu Obst und Gemüse, zur gesunden Ernährung und zur Tradition der Erntekronen und –kränze weitergeben. In Kooperation mit dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. wollen die Landfrauen damit einen wichtigen Beitrag leisten, Lebensmittel wieder besser wertzuschätzen.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Nach der Besichtigung der vielen Exponate, so empfehlen die Landfrauen, sollte ein Besuch im Landfrauencafé im Gemeindehaus der St. Marien-Kirchgemeinde auf dem prograsmm stehen, dort lockt nämlich selbstgebackener Kuchen.

Außerdem finden die Landfrauen, dass die vielen Fotos, die das Entstehen der Exponate dokumentieren oder während der Ausstellung entstehen, der Öffentlichkeit nicht vorenthalten werden sollten. Genau deshalb gibt es auch im Jahr 2019 einen Fotowettbewerb. Zur Ausstellung besteht die Möglichkeit zum Boote basteln für die Aktion “Schiffchenparade – im Lichterschein auf dem Breiten Teich”.

Der jährlich stattfindende Wettbewerb um die schönste Erntekrone und den schönsten Erntekranz Sachsens ist ein Klassiker unter den Projekten der Landfrauen. Der Wettbewerb wird seit dem Jahr 2017 vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) ausgelobt, das den Sächsischen Landfrauenverband e.V. regelmäßig mit der Organisation und Durchführung des Wettbewerbes beauftragt.

Der 1992 gegründete Sächsische Landfrauenverband ist ein gemeinnütziger Verband für Frauen und Mädchen, die auf dem Lande leben. Zu seinen Ziele gehört, für mehr Lebensqualität zu sorgen sowie die gesellschaftliche Teilhabe im ländlichen Raum und die Chancengerechtigkeit für Frauen zu sichern. Die mehr als 800 Verbandsmitglieder sind in einem regionalen Kreisverein, in 33 Ortsvereinen bzw. als Einzelmitglieder sachsenweit organisiert.

Verknüpfungen Landfrauen stehen in den Startlöchern

Gut zu Wissenmehr aus diesem Themenbereich