Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Jahresrückblick 2012 des Kultur- und Heimatvereins Markersdorf

Vor der Jahreshauptversammlung des Kultur- und Heimatvereins Markersdorf e.V. im Februar 2012 hatte Hartmut Ahlswede im “Schöpsboten” noch einmal die Höhepunkte des Vereinslebens im Jahr 2012 zusammengefasst.

Das Vereinsjahr begann mit der Jahreshauptversammlung im Agrarbetrieb. Mit dabei war die Bauchtanzgruppe. Das Büfett kam vom “Marktstübel”.Einem Bowlingabend im Ringhotel “Reichenbacher Hof” folgte als nächste Veranstaltung die Ernährungsberatung mit der Diätassistentin Karin Beier. Die Bilder stammen von der Sächsischen Landesgartenschau 2012<br />im nahe gelegenen Löbau. Fotos: BeierMedia.de”/></a><br /><figcaption>Die Bilder stammen von der Sächsischen Landesgartenschau 2012<br />im nahe gelegenen Löbau. Fotos: BeierMedia.de</figcaption>Eine Verkehrsteilnehmerschulung widmete sich dem Thema “Die eigene Sicherheit hat Vorrang!”. </p>
<div class='code-block code-block-1' style='margin: 8px 0; clear: both;'>
<div class=Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Ein Erfolg war auch der Besuch des “Karasek-Museums” in Seifhennersdorf. Die Rampe  - hier war der Eisenbahnanschluss der früheren Zuckerfabrik,<br />auf deren Gelände die Sächsiche Landesgartenschau 2012 stattfand.”/></a><br /><figcaption>Die Rampe  – hier war der Eisenbahnanschluss der früheren Zuckerfabrik,<br />auf deren Gelände die Sächsiche Landesgartenschau 2012 stattfand.</figcaption>Nach der Besichtigung der Sächsischen Landesgartenschau in Löbau stand ein Besuch des Sommertheaters Bautzen – wo “Münchhausen” gegeben wurde – auf dem Plan. <a href=Eine unerwartete Begegnung.

Eine unerwartete Begegnung.
Viel Anklang fanden auch die Rad- und Autotour zum Berzdorfer See, wo gegrillt wurde, und die Betriebsbesichtigung bei der Metallbau Schubert GmbH in Markersdorf. Im Hintergrund der Löbauer Berg mit dem Sendeturm und auf dem rechten Gipfel - kaum sichtbar - dem Wahrzeichen der Stadt, dem Gusseisernen Aussichtsturm.
Im Hintergrund der Löbauer Berg mit dem Sendeturm und auf dem rechten Gipfel – kaum sichtbar – dem Wahrzeichen der Stadt, dem Gusseisernen Aussichtsturm.
Abschließender Höhepunkt war die Fahrt zur neuen Sternemanufaktur in Herrnhut, wo die berühmten Herrnhuter Adventssterne entstehen.Oftmals waren es unerwartet viele Teilnehmer, die die Veranstaltungen des Kultur- und Heimatvereins Markersdorf besuchten, so bei der Jahreshauptversammlung, beim Besuch des Karasek-Museums und der Landesgartenschau, zum Sommertheater in Bautzen, beim Ausflug zum Berzdorfer See, bei der Besichtigung der Metallbau Schubert GmbH und zur Exkusion in die Herrnhuter Sternemanufaktur.

“Hoffen wir, dass Sie auch in diesem Jahr die richtigen Themen auswählen und wir gemeinsam schöne Veranstaltungen gestalten und erleben können”, so Hartmut Ahlswede, der sich für die Jahreshauptversammlung in der “Chancenwerkstatt” in Markersdorf eine rege Teilnahme, viele Vorschläge für die Gestaltung des Jahresprogramms und einen erlebnisreichen Abend wünscht.

Nach einem Bericht im Schöpsboten, Ausgabe Februar 2013.

Verknüpfungen Jahresrückblick 2012 des Kultur- und Heimatvereins Markersdorf

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich