Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Vorweihnachtliches Konzert

In Jauernick-Buschbach entsteht neue Tradition

Von links:: Aleksandra Kosiorek, Jakob Kretschmer, Stefanie Laimer und Adelheid Burkhardt
Von links:: Aleksandra Kosiorek, Jakob Kretschmer, Stefanie Laimer und Adelheid Burkhardt

Foto: Joachim Lehmann

Das vorweihnachtliche Konzert in der Evangelischen Bergkapelle Jauernick-Buschbach begeisterte das Publikum – mittlerweile fast schon zur Tradition geworden und nun bereits zum dritten Male vom Jauernick-Buschbach e.V. (JBEV) veranstaltet.

Diese Veranstaltung erfreut sich zunehmender Beliebtheit und die vorhandenen Sitzplätze in der kleinen Bergkapelle reichten für die zahlreichen Gäste kaum aus, so dass man zusätzliche Bestuhlung ordern musste. Die Besucher erwartete eine wundervoll weihnachtlich geschmückte Kapelle. Hier konnte man neben dem typisch schlesischen Lichtzepter (ein kleines Holzgestell in Form einer Pyramide, welches mit Buchsbaum umkleidet und mit Lichtern, Äpfeln und Nüssen behängt wurde) zahlreiche Kerzen, Krippen, einen liebevoll geschmückten Tannenbaum und dekorierte Buchsbaum-, Rosmarin- und Fichtenzweige bewundern.

Mit schlesischem Lichtzepter, Adventskranz und Weihnachtskrippe war die Evangelische Bergkapelle geschmückt

Foto: Joachim Lehmann

Den Besuchern wurde ein gut gemischtes Programm mit weihnachtlichen Musikstücken und ausgewählten Rezitationen geboten. Gefühlvoll führte Adelheid Burkhardt durch das Programm, rezitierte Gedichte und informierte uns über schlesisches Brauchtum. Musikalisch wurde das Programm durch Studenten der Musikhochschule Dresden unter der Leitung von Jakob Kretschmer (Orgel), Stefanie Laimer (Gesang) und Aleksandra Kosiorek (Violine) gestaltet. Die Besucher hatten reichlich Gelegenheit ihre Gesangskünste unter Beweis zu stellen und fleißig mitzusingen.

Ein großes Dankeschön geht hiermit an Adelheid Burkhardt für die wunderbare Raumausgestaltung und ihr Engagement für dieses Konzert. Und ein großes Danke geht an Jakob Kretschmer und an seine Musikerkolleginnen für das schöne Konzert!

Joachim Lehmann

Erschienen im Schöpsboten, Ausgabe Februar 2020.

Verknüpfungen In Jauernick-Buschbach entsteht neue Tradition

Veranstaltungenmehr aus diesem Themenbereich