Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Abgerechnet wird zum Schluss

Trinkwasser und Umsatzsteuer

Die Lausitzer Neiße am Kloster St. Marienthal bei Ostritz
Die Lausitzer Neiße am Kloster St. Marienthal bei Ostritz

Mit einer öffentlichen Bekanntmachung im Schöpsboten, Ausgabe August 2020, informiert der Zweckverband Wasserversorgung Ostritz – Reichenbach (ZVOR) darüber, wie die Absenkung der Mehrwertsteuer für die Leistungszeitspanne von Juli bis Dezember 2020 umgesetzt wird. Nachstehend der Wortlaut:

Für unsere Kunden mit der Bitte um Beachtung – ermäßigte Umsatzsteuer im Zusammenhang mit der Lieferung von Trinkwasser

Sehr geehrte Trinkwasserkundinnen und Trinkwasserkunden des Zweckverbandes Wasserversorgung Ostritz-Reichenbach, zur Unterstützung aller von der Corona-Pandemie Betroffenen haben Bundestag und Bundesrat das Zweite Gesetz zur Umsetzung steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise (Zweites Corona-Steuerhilfegesetz) beschlossen. Darin eingeschlossen sind auch die Leistungen der Trinkwasserversorgung.

Für die Lieferung von Trinkwasser bedeutet es, dass diese Leistung im Zeitraum vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 dem abgesenkten Steuersatz von 5 % unterliegt.

Was macht mein Wasserversorger?

Abschlagszahlungen, welche nach dem 30.06.2020 und vor dem 01.01.2021 fällig werden, werden NICHT angepasst. Hintergrund: Die monatliche Ersparnis liegt in den meisten Fällen für den Einzelnen im einstelligen EURO-Bereich pro Monat (häufig sogar im betreffenden Zeitraum) und würde den zusätzlichen Aufwand nicht rechtfertigen.

Wie profitiere ich dann von der Maßnahme?

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Im Rahmen der Jahresverbrauchsabrechnung wird der Verband dann Ihre abgenommene Trinkwassermenge mit Abgrenzung zum 30.06.2020 sowie zum 31.12.2020 mit dem Steuersatz von 7% (1. Halbjahr 2020) und dem Steuersatz von 5% (2. Halbjahr 2020) abrechnen und mit den gezahlten Abschlägen verrechnen.

Was muss ich dafür tun?

Als Kundin oder Kunde des Verbandes müssen Sie nicht aktiv werden. Sie können bei auftretenden Fragen selbstverständlich gern Kontakt zum Verband aufnehmen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie bitte weiterhin gesund.

Ihr Wasserversorger
Zweckverband Wasserversorgung
Ostritz-Reichenbach

Verknüpfungen Trinkwasser und Umsatzsteuer

Bekanntmachungenmehr aus diesem Themenbereich

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich