Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Der Schnee kann kommen

Was der Markersdorfer Bauhof im November geschafft hat

Wie immer in dieser Jahreszeit mussten Baumfällarbeiten erledigt werden; hier an der Eichenallee in Deutsch-Paulsdorf, wo zwei abgestorbene Eichen, die eine Gefahr durch herunterbrechende Äste darstellten, entfernt wurden
Wie immer in dieser Jahreszeit mussten Baumfällarbeiten erledigt werden; hier an der Eichenallee in Deutsch-Paulsdorf, wo zwei abgestorbene Eichen, die eine Gefahr durch herunterbrechende Äste darstellten, entfernt wurden

Im Vordergrund der Tätigkeiten des Bauhofes stand die letzte Grasmahd für das Jahr 2020. In den Ortsteilen Markersdorf, Gersdorf, Deutsch-Paulsdorf, Jauernick-Buschbach, am Rad- und Gehweg wurden außerdem Sträucher und Hecken verschnitten. Hier sowie an diversen Gemeindeflächen sind die Arbeiten nun erledigt. An den Kindertagesstätten, an der Grundschule, in Holtendorf und Deutsch-Paulsdorf haben die Bauhof-Mitarbeiter das Laub und den Grünschnitt abgeholt.

Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Gewässerunterhaltung. In Zusammenarbeit mit dem Baumdienst Fabian Berger wurde eine Baumfällung am Weißen Schöps in Markersdorf durchgeführt. Hier war Gefahr im Verzug. Zusätzlich wurde am Weißen Schöps in Markersdorf und Gersdorf Gras gemäht, es wurden Neophyten entfernt und Wildwuchs freigeschnitten.

Holtendorf hat jetzt ein neu aufgestelltes Straßennamensschild und in Jauernick-Buschbach wurden an der Kirschallee Kirschbäume gefällt und anschließend neu gepflanzt.

Im Zuge der Straßenunterhaltung ist in Markersdorf, Am Schöps 62, eine erneuerte Einlaufrinne entstanden

Neben diesen Tätigkeiten hat sich der Bauhof Markersdorf auf den Winterdienst vorbereitet. Anbaugeräte wie Schiebeschild und Streuer wurden angebracht, eine Funktionskontrolle durchgeführt. Nun ist alles einsatzbereit und der Schnee kann kommen.

Im Namen des gesamten Bauhofes wünscht die Markersdorfer Bauverwaltung allen Bürgern und Bürgerinnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021!

Nach einem Beitrag der Bauverwaltung im Schöpsboten, Ausgabe Dezember 2020.

Verknüpfungen Was der Markersdorfer Bauhof im November geschafft hat

Gut zu wissenmehr aus diesem Themenbereich

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich