Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Wer will mitmachen?

20 Jahre Jugendfeuerwehr Paffendorf

Symbolfoto: Hans Benn, Pixabay License

Bereits seit 1999, also seit mehr als 20 Jahren, läuft in der Pfaffendorfer Feuerwehr das Erfolgsprojekt Jugendfeuerwehr (JFW). Damals wurde diese von Matthias Haase und Roland Fiedler ins Leben gerufen. Sie begannen die ersten Kinder, die mittlerweile alle schon selber aktiv in der Feuerwehr sind, auszubilden.

Am 16. April 1999 startete der erste Dienst der Jugendfeuerwehr im
Schloss von Pfaffendorf, mit acht Kindern im Alter von zehn Jahren. Hier galt es, sich mit der Ausrüstung eines Feuerwehrfahrzeuges vertraut zu machen: Schläuche, Strahlrohr; Verteiler, Standrohr und was es sonst noch alles so gibt, wurde erst einmal angeschaut und erklärt. Neben der technischen Ausbildung kamen Spiel und Sport nicht zu kurz.

Am 19. Mai 2001 nahm die Jugendfeuerwehr zum ersten Mal am
Kreisjugendfeuerwehrtag in Nochten / Wochozy, dem nördlichsten Ortsteil der Gemeinde Boxberg/O.L. / Hamor, teil. Hier mussten sich die sieben Teilnehmer im Löschangriff und in der Gruppenstaffel
beweisen.

Im Jahr 2002 durften die kleinen Feuerwehrjungen und -mädchen erstmals an der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr teilnehmen. Die Aufregung war groß, denn wer sitzt schon mal mit Bürgermeister Thomas Knack an einem Tisch.

Seit 2002 nimmt die Jugendfeuerwehr einmal im Jahr an der Olympiade im Braunsteichlager bei Weißwasser / Běła Woda teil. Hier treffen sich an einem Wochenende alle Wehren des Kreises Görlitz, um sich bei Wettkämpfen, Spiel und Spaß im Schwimmbad, bei Lagerfeuer und Disko kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

2005 erfolgte der Umzug vom Pfaffendorfer Schloss ins neu umgebaute Gerätehaus. 2007 übernahm Steffen Pohl die Aufgaben des Jugendfeuerwehrwarts. Seit 2017 ist Tobias Wortmann Jugendfeuerwehrwartes in der Pfaffendorfer Feuerwehr und mit großem Engagement dabei, den Mädchen und Jungen Kameradschaft, Zusammenhalt und Teamwork zu vermitteln.

Seit der Gründung der Jugendfeuerwehr hat diese einen festen Platz bei der Organisation des Dorffests und der Sicherung des Walpurgisfeuers.

In diesem Jahr sollte zum Dorffest eine große Feier anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der JFW stattfinden. Leider konnte dies nicht im geplanten Rahmen geschehen und so wurde im Sommer ein Wettkampftag für Kinder und Eltern organisiert. Bei Wissenstoto, Bilderrätsel, Hydrantsetzen, Geschicklichkeitsspiel und Leinenbeutelwerfen mussten die Kleinen und Großen ihr Können unter Beweis stellen. Dabei ging die Mannschaft der Muttis, gefolgt von den Kindern und den Vätern, als Sieger hervor. Am Lagerfeuer, in gemütlicher Runde, bekam der aufregende Tag seinen würdigen Abschluss.

Jugendfeuerwehr Pfaffendorf freut sich über Nachwuchs!

Kinder, die davom träumen, einmal Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann zu werden, können sich gern bei der Redaktion, die die Anfragen an die Jugendfeuerwehr weiterleitet, unter redaktion@markersdorf.de melden. “Denn Träume können wahr werden!”, meint Birgit Büchner, deren Artikel im Schöpsboten vom Dezember 2020 diesem Beitrag zugrundeliegt.

Mehr:
Auf mögliche Vorurteile zwischen Älteren und Jüngeren geht der Beitrag “Stimmt das Zusammenleben von Jung und Alt noch?” ein. Angesichts des Engagements bei der Jugendfeuerwehr Pfaffendorf zeigt sich, dass Vorurteile fehl am Platze sind.

Verknüpfungen 20 Jahre Jugendfeuerwehr Paffendorf

Kindermehr aus diesem Themenbereich

Vereinemehr aus diesem Themenbereich