Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Kirchbauverein St. Ursula Friedersdorf

15. Denkmaltag in der Bauernkirche St. Ursula zu Friedersdorf

Die sanierte Friedersdorfer Kirche ist ein Blickfang
Die sanierte Friedersdorfer Kirche ist ein Blickfang

Am 12. September 2021 gestaltete der Kirchbauverein St. Ursula zum 15. Mal ein Programm zum Tag des offenen Denkmals. Von 10 bis 16 Uhr gab es die offene Kirche. Die Besucher kamen diesmal bis aus Weinböhla bei Dresden, Zittau, See bei Niesky und natürlich aus Görlitz und dem Umland.

Für die Besucher gab es im Pfarrhaus ein Kirchencafé mit selbstgebackenen Kuchen und heißen und kalten Getränken, was immer sehr gern angenommen wird. Das sanierte Pfarrhaus mit der Bücherstube des Kirchbauvereins bildete dazu den perfekten Rahmen. In der Kirche konnte man den Stand der derzeitigen Kanzelsanierung in Augenschein nehmen, auch in den Bücherkisten fündig werden.

Restauratorin stellt Details vor

Gegen 16 Uhr stand die Tauchritzer Dipl.-Restauratorin Annett Kretschmer den Mitgliedern des Kirchbauvereins Rede und Antwort. Sie verwies besonders die vielen Details und die Vielgliedrigkeit der Schmuckelemente an der Kanzel, unter anderen Engelsköpfe in je vierfacher Ausführung, aber jeder ein Unikat. Dazu die vier Evangelisten, die den heiligen Geist verkörpernde Taube unter der Kanzeldecke sowie auf diverse Säulen, Kapitellchen, Zierleisten und weiteres Schnitzwerk, die nicht nur bunt bemalt, sondern auch vielfach vergoldet erstrahlen. Es sind viele Arbeitsschritte notwendig, die sach- und fachgerecht nacheinander abgearbeitet werden müssen, um alle Details wieder erstrahlen zu lassen.

Jahresmitgliederversammlung nachgeholt und Konzert

Der Kirchbauverein führte von 16 bis 17.30 Uhr seine coronabedingt verschobene Jahresmitgliederversammlung für das Jahr 2021 durch. Um 18 Uhr hatte die Kirchengemeinde im Rahmen des Oberlausitzer Orgelsommers zu einen Konzert mit Orgel (Kreiskantorin Ulrike Scheytt), Klarinette (Jana Wolf) und der bezaubernden Sopranstimme von Liga Jankovska eingeladen. Rund 50 Besucher zollten den Künstlern am Ende des einstündigen Konzertes ihre Anerkennung mit einen kräftigen und langanhaltenden Applaus.

Abschluss und Dankeschön

Zum Abschluss gab es im Pfarrhaus einen Imbiss für die Künstler, die zahlreichen Helfer und die Besucher, dabei kam es wieder zu einem regen Austausch untereinander. Für die Organisatoren und Helfer, bei denen sich Kirchbauverein und Kirchengemeinde herzlich bedanken, fand der Tag gegen 20.30 Uhr seinen Ausklang.

Nach einem Bericht des Kirchbauvereins St. Ursula, erstellt von Uli Schubert und veröffentlicht im Schöpsboten, Ausgabe Oktober 2021.

Verknüpfungen 15. Denkmaltag in der Bauernkirche St. Ursula zu Friedersdorf

Veranstaltungenmehr aus diesem Themenbereich

Vereinemehr aus diesem Themenbereich