Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.
Medienlandschaft

Ersetzt das Web die Zeitung?

Sieben Ortschaften, durch den Schöpsboten und das Internet verbunden
Sieben Ortschaften, durch den Schöpsboten und das Internet verbunden

Screenshot: © BeierMedia.de

Hin und wieder tritt die Frage auf, weshalb auf der Webseite markersdorf.de nicht ganz einfach die Inhalte der Markersdorfer Zeitung “Der Schöpsbote – Amtsblatt & Dorfzeitung” eins zu eins wiedergegeben werden.

Die Zeitung im Briefkasten ist ein ganz anderes Medium als eine Webseite am Bildschirm

Um die Frage zu beantworten, muss man ein wenig ausholen, das Wichtigste ist aber: Der Schöpsbote hat eine Sonderstellung, die manchem Markersdorfer vielleicht gar nicht so bewusst ist. Damit gemeint ist der Nachrichtenteil, der die amtlichen Mitteilungen ergänzt und das Leben in den Ortschaften der Großgemeinde höchst lebendig widerspiegelt.

Das Dorf macht die Zeitung

Das ist vor allem dem Redaktionsbeirat zu verdanken. Dessen Mitglieder und weitere ehrenamtlich Engagierte liefern immer wieder Beiträge und Fotos über andere Webseiten hinaus, die vor allem über die Aktivitäten der Vereine informieren. Was würde die beste Vereinsarbeit nützen, wenn niemand etwas davon weiß?

Durch die amtlichen Mitteilungen und die Nachrichten aus den Vereinen wie auch weitere Meldungen aus dem Dorfleben ist der Schöpsbote ein wichtiges Bindeglied zwischen allen Markersdorfern, in welcher der sieben Ortschaften sie auch wohnen mögen.

Lokal und weltweit: markersdorf.de

Die Webseite markersdorf.de hingegen hat eine weitergehende Funktion: Sie präsentiert die Großgemeinde auch über das Verbreitungsgebiet des Schöpsboten hinaus. Das ist der Grund dafür, dass manche “Interna” des Dorfes im Web nichts verloren haben – oder glaubt wirklich jemand, dass sich unsere Leserin Karen in Auckland/Neuseeland für die Kritik an liegengebliebenen Hundehäufchen begeistert?

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Vor diesem Hintergrund entwickelt markersdorf.de ein anderes Profil als der Schöpsbote. Während auf Papier gedruckt die amtlichen Bekanntmachungen und weitere Mitteilungen aus dem Dorfleben erscheinen, bereitet markersdorf.de eine Auswahl daraus für das Web auf und bringt ergänzende Mitteilungen, entweder aktuellen Charakters oder das Landleben im Allgemeinen betreffend. Dass dabei die Markersdorfer Ortschaften in ein positives Licht gerückt werden, versteht sich wohl von selbst, wenn etwa vom Leben in der Großgemeinde, der Kinderfreundlichkeit hier, der engagiert arbeitenden Verwaltung und den erfolgreichen Unternehmen vor Ort berichtet wird.

Schulhort jetzt auf markersdorf.de

Berichtet hat bislang auch der Markersdorfer Hort “Tintenklecks” auf einer eigenen Webseite. Wie manchem vielleicht bereits aufgefallen ist, verweist die Domain www.hort-tintenklecks.de jedoch seit einigen Tagen auf die Präsentation des Horts auf https://markersdorf.de/institution/hort-tintenklecks/. Hintergrund sind Datenschutzbedenken bezüglich der früheren Webseite, auf die der Markersdorfer Datenschutzbeauftragte Henry Sachse aus Radebeul aufmerksam gemacht hatte.

Eine Frage der Compliance

Unabhängig von gesetzlichen Vorschriften, wie sie vor allem die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) regeln, wird die Frage der Compliance immer wichtiger. Compliance beschreibt ganz allgemein das regeltreue Verhalten von Mitarbeitern in Unternehmen und Einrichtungen, das neben der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben und von Leitlinien auch die Respektierung von freiwilligen Vorgaben umfasst.

Eine solche freiwillige Vorgabe, die sich die Redaktion markersdorf.de gegeben hat, ist beispielsweise, fotometrisch auswertbare Erstveröffentlichungen von Kinderbildern im Internet zu vermeiden – selbst dann, wenn Eltern ihre Zustimmung erteilt haben sollten. Hintergrund: Niemand kann vorhersagen, wie sich ein Lebenslauf entwickelt und ob sich die heutigen Kinder, wenn sie erwachsen geworden sind, noch über ihre im Web verbreiteten und gegebenenfalls nicht mehr entfernbaren Kinderbilder freuen.

Insgesamt ist Compliance heutzutage insbesondere für Unternehmen zu einem überaus wichtigen Thema geworden. Eine nachvollziehbare Datenschutz Compliance mit Datenschutzverwaltung hilft dabei, die erforderlichen Daten – auch Datenschutz erzeugt schutzwürdige Daten – zu managen. Ursprünglich aber kommt der Compliance-Begriff aus der Medizin, wo der die Einhaltung ärztlicher Vorgaben durch den Patienten beschreibt.

Verknüpfungen Ersetzt das Web die Zeitung?

Gut zu wissenmehr aus diesem Themenbereich