Leider unterstützt Markersdorf.de die veraltete Version des Internet Explorers nicht mehr und es kommt zu ungewollten Darstellungsproblemen.

Bitte besuchen Sie uns daher mit dem aktuellem Edge Browser von Microsoft oder greifen Sie auf kostenlose Alternativen, wie bspw. Google Chrome oder Firefox zurück.

Vielen Dank für Ihr Verständniss.

Vierter Markersdorfer Neujahrsempfang

Wertschätzung für Ehrenamt und Unternehmertum
Wertschätzung für Ehrenamt und Unternehmertum

Bereits zum vierten Male hatten die Gemeinde Markersdorf und der örtliche Unternehmerverband zum Neujahrsempfang geladen. Diese mittlerweile aus dem Gemeindeleben nicht mehr wegzudenkende Veranstaltung ist ein Dankeschön an alle Engagierten und eine hervorragende Plattform, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Erfolge werden in Markersdorf gemeinsam gefeiert.

Erfolge werden in Markersdorf gemeinsam gefeiert.
Gastgeber war diesmal die Metallbau Schubert GmbH, die ihre brandneue Montagehalle für den Empfang bereit stellte. Der geschäftsführende Gesellschafter Reiner Schubert, ehemals Chef der Metallbau PGH in Girbigsdorf, hatte mit viel Mut die Wendezeit genutzt, um einen modernen Metallbaubetrieb zu etablieren. Heute ist das Unternehmen Arbeitgeber für 128 Mitarbeiter und bildet 13 Lehrlinge aus – ein Symbol für die Wirtschaftskraft des ländlichen Raums.

Bereits am Nachmittag hatte Schubert seine Hallen – den Plural muss man korrekterweise nun verwenden – im Rahmen eines “Tages der offenen Tür” zur Besichtigung freigegeben.

Am Abend versammelten sich in der neuen Halle dann alle, die in der Großgemeinde besondere Wertschätzung und Anerkennung genießen – immerhin um die 280 Personen. Freilich ist es für die Veranstalter nicht einfach, tatsächlich jeden, der sich im Ort engagiert, einzuladen. Hier bleibt nur der Hinweis, dass sich die Gemeindeverwaltung natürlich immer über Vorschläge darüber freut, wer zum nächsten Empfang eingeladen werden solle. Diesmal waren es beispielsweise die niedergelassenen Ärzte – als Freiberufler besonders schwierig “auf die Liste” zu bekommen – die mit dabei waren.

Anzeige

Unterstützer der Webseite markersdorf.de:

 

Markersdorf präsentierte sich als moderne Gemeinde, in der man gern lebt und arbeitet. Das unterstrich auch der neue Imagefilm, der die sieben Ortsteile präsentiert und auf dem Neujahrsempfang uraufgeführt wurde.

Der Wirtschaft in Markersdorf gehe es insgesamt unterm Strich gut, betonte Wolfgang Senger, der Vorsitzende des Unternehmerverbandes Markersdorf und Umgebung. Ein Faktor dabei mag sein, dass der Markersdorfer Bürgermeister Thomas Knack dereinst selbst aus der Wirtschaft in die Verwaltung gewechselt ist.

Markersdorf sieht sich in Bezug auf die Unternehmen als “Gemeinde der kurzen Wege” – sicher ein Standortvorteil der “Wirtschaftsregion Dorf”, neben dem fast ständig erreichbaren “Bürgermeister zum Anfassen”.

Mit seinen bodenständigen Unternehmern und engagierten Bürgern hat sich Markersdorf mit seinen Ortsteilen Deutsch-Paulsdorf, Friedersdorf, Gersdorf, Pfaffendorf, Holtendorf und Jauernick-Buschbach zum Görlitzer Speckgürtel entwickelt – wozu Bauernschläue, Pragmatismus und Heimatliebe den entscheidenden Anteil geliefert haben dürften.

Video:
www.Goerlitzer-Anzeiger.de

Verknüpfungen Vierter Markersdorfer Neujahrsempfang

Ortschaftenmehr aus diesem Themenbereich